GP Russland - Formel 1 ams

GP Russland

Das Sochi Autodrom

Mit dem GP Russland brachte Wladimir Putin sein Reich 2014 auf die Motorsport-Landkarte. Die von Hermann Tilke entworfene Strecke schlängelt sich durch den Olympiapark von Sotschi.

Für den Bau der Strecke veranschlagte die russische Regierung 142 Millionen Euro, doch die letztendlichen Kosten dürften diese Summe deutlich überstiegen haben. Bis einschließlich 2020 wird die Königsklasse in Sotschi, einem der beliebtesten Bade- und Kurorte Russlands sowie Gastgeber der Olympischen Winterspiele 2014, unterwegs sein. Der neu gebaute „Sochi International Street Circuit“ hat 19 Kurven und führt durch den Olympiapark.

Mit 5,848 Kilometern ist der Kurs nach Spa, Silverstone und Baku der viertlängste im Kalender. Die Piloten passieren über 12 Rechts- und 7 Linkskurven diverse olympische Arenen, umrunden den Platz mit der großen Fackel und kommen auch am imposanten Olympiastadion vorbei, das im Sommer 2018 als Austragungsstätte für Spiele der Fußball-WM diente. Teilweise geht es über öffentliche Wege, weshalb das Grip-Niveau vor allem zu Beginn des Wochenendes stets zu Wünschen übrig lässt.

Die Piloten kreiseln im Uhrzeigersinn. Dass trotzdem die rechte Seite des Nackens besonders belastet wird, liegt an der langgezogenen Omega-Kurve (Turn 3), die am Ausgang mit knapp 300 km/h durchfahren wird. Hier herrschen hohe Fliehkräfte über mehr als 6 Sekunden. Die besten Chancen zum Angriff gibt es am Ende der Zielgeraden vor Kurve 2.

Aktuell Power Ranking GP Russland 2019 Ferrari erstmals vor Mercedes

Drei der letzten vier Rennen gingen an Ferrari. Den GP Russland hätte Ferrari auch gewinnen müssen. Mercedes gewann nur mit Safety-Car-Glück. Zum ersten Mal in diesem Jahr wurde der Titelverteidiger in unserem Power Ranking überholt.

Aktuell Neues Benzin für Red Bull in Suzuka Nur Verstappen beherrscht den RB15

Red Bull steckte in Singapur und Russland Niederlagen ein. Die Rennen offenbarten: Der RB15 ist ein schwierig zu fahrendes Auto. Max Verstappen gleicht die Schwächen mit seinem Fahrtalent aus.

Aktuell F1 Technik-Upgrades September 2019 Ferrari kriegt endlich die Kurve

Nach der Sommerpause haben viele Formel-1-Teams noch einmal ordentlich bei der Technik nachgelegt. Den größten Schritt nach vorne machte Ferrari.

Aktuell Radio Fahrerlager GP Russland Vettel fährt Pirelli-Reifentest

Was sonst noch so am Rennwochenende in Russland passiert ist, erfahren Sie in unserer Rubrik Radio Fahrerlager. Hier haben wir die kleinen Geschichten aus der Formel 1-Gerüchteküche gesammelt.

Aktuell McLaren knackt die 100 Punkte Sonderlob für die Fahrer der Zukunft

McLaren ist Renault in den letzten zwei Rennen wieder enteilt. Der vierte WM-Platz ist zum Greifen nah. Teamchef Andreas Seidl lobt seine Fahrer: „Sie sind die Zukunft von McLaren.“

Aktuell Formel Schmidt GP Russland 2019 Entgleitet Ferrari das Duell Vettel-Leclerc?

In der neuen Folge Formel Schmidt analysieren unsere Experten den Zweikampf bei Ferrari. Charles Leclerc und Sebastian Vettel tragen ihr Duell auf dem Rücken des Teams aus.

Aktuell Crazy Stats GP Russland 2019 Feiert Mercedes in Japan beide Titel?

Mercedes könnte schon beim GP Japan den Titel in der Fahrer-WM und im Konstrukteurspokal feiern. In den Crazy Stats erklären wir, was für die Silber-Party nötig ist. Dazu haben wir noch einige interessante Zahlen zum GP Russland gesammelt.

Aktuell Taktikcheck GP Russland 2019 Safety-Car-Poker geht auf

Ferrari hat Mercedes in Sotschi den roten Teppich ausgelegt. Der Vettel-Ausfall war die Eintrittskarte für den Doppelsieg der Silberpfeile. Er wurde aber nur möglich, weil Mercedes mit den Medium-Reifen eine antizyklische Taktik fuhr.

Aktuell F1 Fahrer-Noten GP Russland 2019 Bestnoten für gleich drei Piloten

Charles Leclerc hätte gewinnen müssen. Lewis Hamilton hat gewonnen. Die beiden Hauptdarsteller des GP Russland haben die bestmögliche Leistung abgeliefert und werden mit der Bestnote 10/10 belohnt.

Aktuell Rennanalyse GP Russland 2019 Hätte Vettel überhaupt gewinnen dürfen?

Eigentlich hätte Ferrari den vierten Sieg in Serie einstreichen müssen. Doch die Scuderia stolperte über die Technik, und wurde von einer VSC-Phase zu Fall gebracht. Mercedes profitierte von seiner Reifenwahl vom Samstag.

Aktuell F1-Fotos GP Russland 2019 - Rennen Das Ferrari-Drama in Bildern

Ferrari besiegte sich in Russland selbst. Mercedes staubte den Sieg ab. Romain Grosjean und George Russell landeten in den Schutzmauern. Wir haben die Rennhighlights in einer Galerie gepackt.

Aktuell Hat Ferrari den Sieg verschenkt? Vettel stoppt 100 Meter zu früh

Ferrari hätte bei einem normalen Rennen einen Doppelsieg gefeiert. Doch diesmal verschenkte der WM-Zweite den Sieg. Nicht wegen des Stallkriegs der beiden Fahrer. Der Killer war Sebastian Vettels Defekt im Hybridsystem.

Aktuell Doppelsieg für Mercedes in Sotschi Ein Geschenk für Mercedes

Ferrari brachte sich in Russland selbst um den Sieg. Mercedes führte ein Technik-Defekt am Auto von Sebastian Vettel auf die Siegesstraße. Trotz des Doppelsieges geht Mercedes kritisch mit der eigenen Leistung um.

Aktuell GP Russland 2019 - Ergebnis Rennen Ferrari-Pech hilft Hamilton zu Sieg

Lewis Hamilton hat den GP Russland gewonnen. Den Sieg machte Ferrari möglich. Die Italiener stolperten über einen Technik-Defekt von Sebastian Vettel, der Mercedes einen Gratis-Reifenwechsel bescherte.

Aktuell F1-Fotos GP Russland 2019 - Qualifikation Charles, der Große

Charles Leclerc trumpft in Russland abermals auf. Mercedes bekommt Flecken auf eine ansonsten fast weiße Weste. Alexander Albon steckt seinen Red Bull in die Bande. Wir haben die Highlights der Qualifikation gesammelt.

Aktuell Hülkenbergs perfektes Wochenende Hülk harmoniert mit dem Renault R.S.19

Das hat Nico Hülkenberg in diesem Jahr nur selten erlebt. Er war von der ersten Runde an auf Du und Du mit seinem Auto. Herausgekommen ist der sechste Startplatz in Sotschi. Teamkollege Daniel Ricciardo hängte er um drei Zehntel ab.

Aktuell McLaren verweigert strategische Partnerschaft Renault allein gegen die Topteams

Der Motorendeal zwischen McLaren und Mercedes verlangt nach Erklärungen. McLaren sieht mit Mercedes bessere Perspektiven und auch mehr Unabhängigkeit. Renault wollte mit McLaren eine strategische Partnerschaft gegen die Topteams schmieden.

Aktuell Ferrari im Jet-Modus Mercedes will es über Strategie richten

Ferrari startet den GP Russland erwartungsgemäß von der Pole-Position. Charles Leclerc stellte abermals Sebastian Vettel in den Schatten. Mercedes verliert mehr auf den Geraden, als man in den Kurven wieder aufholt.

Aktuell GP Russland 2019 - Ergebnis Qualifying Nächste Pole für Leclerc, Hamilton Zweiter

Charles Leclerc holt sich in Russland die nächste Pole-Position. Lewis Hamilton startet am Sonntag neben ihm aus der ersten Reihe. Sebastian Vettel wurde Dritter. Im Mittelfeld tobte der Kampf McLaren gegen Renault.

Aktuell GP Russland 2019 - Ergebnis 3. Training Ferrari-Doppelführung vor Mercedes

Charles Leclerc ist der Favorit auf die Pole-Position. Der Monegasse bestimmte das dritte Training in Sotschi. Sebastian Vettel verlor drei Zehntel. Mercedes steigerte sich. Max Verstappen drehte sich.

Aktuell McLaren wechselt zu Mercedes Mercedes beliefert vier Teams ab 2021

McLaren wird 2021 den Motorpartner wechseln. Von Renault zu Mercedes. Damit kehrt der britische Rennstall zu dem Motorenhersteller zurück, mit dem man zwischen 1995 und 2014 drei Mal den Weltmeister stellte.

Aktuell Trainingsanalyse GP Russland 2019 Mercedes rätselt über Zeitverlust

Red Bull jubelt, Mercedes ist ratlos. Die Silberpfeile verlieren zu viel Zeit auf Red Bull und Ferrari und keiner weiß warum. Nur im Longrun auf den Medium-Reifen war Mercedes bei der Musik. Auf eine Runde fährt man sechs Zehntel hinterher.

Aktuell Red Bull jubelt nach erstem Trainingstag Verstappen und Auto in Bestform

Sotschi zählt zu den Power-Strecken im Kalender. Trotzdem führte Red Bull am Trainingsfreitag das Feld sicher an. Max Verstappen brachte die heiklen Pirellis in ihr Arbeitsfenster. Und die Setup-Probleme von Singapur sind aussortiert.

Aktuell GP Russland 2019 - Ergebnis 2. Training Ausrufezeichen von Verstappen

Red Bull dominierte das zweite Training zum GP Russland. Max Verstappen schenkte der Konkurrenz drei Zehntel ein. Mercedes schwächelte auf den weichen Reifen.

Aktuell F1-Fotos GP Russland 2019 - Freitag Etwas Schrott bei Renault

Das Rennwochenende von Sotschi läuft. Am Trainingsfreitag suchten die Teams nach der passenden Aero-Konfiguration und dem besten Setup für den russischen Kurs am Schwarzen Meer. Wir haben die Bilder gesammelt.

1 2 3 ... 6 ... 10
Themen Themen Mit Gorden Wagener im Mercedes-Museum Mit Gorden Wagener im Mercedes-Museum Auf Zeitreise mit dem Daimler-Designchef

Ein Rundgang durchs Mercedes-Museum mit Daimlers Designchef.