Hispania Racing Team Logo HRT F1

HRT F1 Team

Das Hispania Racing Team (HRT) kämpft seit seinem Formel 1-Einstieg in der Saison 2010 ums Überleben in der Königsklasse. Mit begrenzten finanziellen Ressourcen muss sich der Rennstall zumeist mit Plätzen im Hinterfeld zufrieden geben.

Hispania Racing hat Spanien 2010 mit einem eigenen Team auf die Formel 1-Landkarte gebracht. Dabei war das Debüt des neuen Rennstalls HRT F1 Team keine leichte Geburt. Adrian Campos versuchte das Team im Alleingang an den Start zu bringen. Zunächst sah alles gut aus: Die FIA sicherte dem ehemaligen F1-Piloten einen Startplatz zu, mit Bruno Senna konnte zudem ein prominenter Pilot verpflichtet werden.

Campos muss Rennstall verkaufen

Doch in der Winterpause vor der Debütsaison wendete sich das Glück. Die Sponsorensuche erwies sich schwieriger als geplant. Wichtige Investoren sprangen ab. Ein zweiter Pilot, der finanzielle Mittel einbringt wurde nicht gefunden. Chassis-Bauer Dallara blieb lange auf unbezahlten Rechnungen sitzen.Am 22. Februar 2010 fiel dann die endgültige Entscheidung, dass Campos das Team an den spanischen Unternehmer José Ramon Carabante verkaufen muss. Der Immoblienmagnat krempelte das Team sofort um und setzte den Deutschen Colin Kolles als Teamchef ein.

Aus Campos wurde HRT F1

Auch der Name wurde von Campos in HRT F1 Team geändert. Die Abkürzung steht für: Hispania Racing F1 Team. Mit dem neuen Namen sollte die spanischen Identität des Teams zum Ausdruck gebracht werden. Sitz von HRT F1 ist in Murcia nahe Alicante.

Hispania Racing nicht konkurrenzfähig

In der ersten Saison wurde jedoch schnell deutlich, dass Hispania Racing nicht konkurrenzfähig ist. Im Reigen der drei Neulinge, blieb HRT zumeist hinter Lotus und Virgin zurück. Ohne nennenswerte technische Updates standen die Piloten meist auf verlorenem Posten.

Auch in Sachen Öffentlichkeitsarbeit machte das neue Team nicht immer eine gute Figur. Ohne Vorwarnung wurde Karun Chandhok beim Grand Prix von England durch den Japaner Sakon Yamamoto ersetzt. Der Japaner musste in Singapur ebenfalls das Cockpit für Christian Klien freimachen. Als Begründung schob Hispania Racing gesundheitliche Gründe vor.

Erfolg lässt auf sich warten

Auch 2011 blieb der erwünschte Aufschwung auf. Zunächst ging HRT mit Vitantonio Liuzzi und Narain Karthikeyan an den Start. Spärer wurde der Inder durch Red Bull-Junior Daniel Ricciardo ersetzt. Eine Chance auf WM-Punkte ergab sich allerdings nicht. Auch in der Teamleitung gab es einen Personalumbau. Zunächst gab Technikchef Geoff Willis seinen Wechsel zu Mercedes bekannt. Kurz nach der Saison musste auch Teamchef Colin Kolles seinen Hut nehmen.

In der Saison 2012 wird der ehemalige spanische Formel 1-Pilot Luis Pérez-Sala das Team leiten. Allerdings machte der neue Teamchef bei seinem Amtsantritt wenig Hoffnung, dass sich der Erfolg kurzfristig einstellen lässt. Auch beim Fahrerpersonal setzen die Iberer auf heimisches Blut: Routinier Pedro de la Rosa bekommt im Alter von 41 Jahren eine weitere Chance.

(Stand: 01/2012)

Aktuell Ricciardo mit starker Test-Runde Renault auf dem richtigen Weg

Es waren gute Wintertests für Renault. Der Motor ist standfest, das Auto eine spürbare Verbesserung. Nur Racing Point schwimmt dem Mittelfeld davon.

Aktuell Renault hat den zuverlässigsten Motor Vier Mal Alarm bei Mercedes

Mercedes verbuchte das vierte Problem im Umfeld der Antriebseinheit. Auch Ferrari und Honda hat es schon erwischt. Nur der Renault läuft zuverlässig.

Aktuell Ein Reifen nur für Zandvoort Die Teams haben die Wahl

Pirelli hat in der 2. Testwoche unmarkierte Reifen dabei. Es ist eine Konstruktion, die nur für das Rennen in Zandvoort zur Verfügung stehen soll.

Aktuell McLaren rüstet auf Weitere Updates für zweite Testwoche

McLaren hält sich mit schnellen Runden zurück. Stattdessen wird das Auto Schritt für Schritt erkundet und mit Upgrades aufgerüstet.

Aktuell Red Bull sieht sich als Nummer 2 Auf Mercedes fehlt ein Stück

Red Bull hofft, durch Upgrades den Anschluss an Mercedes zu schaffen. Max Verstappen vermeldet nach Woche eins: „Das Paket fühlt sich stimmiger an.“

Aktuell Ferrari schraubt Erwartung zurück In Melbourne kein Siegerauto

Mattia Binotto nimmt den Ferrari-Tifosi die Hoffnung. Der Teamchef gibt zu, dass das rote Auto nach der ersten Testwoche von Barcelona hinterherfährt.

Aktuell Gegner zweifeln an Legalität Mercedes-Trick für 2021 verboten

Die FIA hat Mercedes für den Trick mit der Spurveränderung grünes Licht gegeben. Aber nur für ein Jahr. 2021 ist der Trick verboten.

Aktuell Ferrari stapelt nach erstem Testtag tief Lieber Letzter als Erster

Die Ferrari-Autos fanden sich am ersten Testtag von Barcelona auf den hinteren Plätzen wieder. Die Motoren laufen noch auf Schmalspur.

Aktuell Streit um Formel-1-Testfahrten 2020 Sechs plus drei Testtage

Die FIA und die Teams haben sich in der Sommerpause auf einen Testfahrplan für 2020 verständigt. Doch Pirelli will den Plan plötzlich modifizieren.

Aktuell Alonso gibt Formel 1-Comeback Vorteil Mercedes mit Russell

Fernando Alonso steigt nach 128 Tagen wieder in den McLaren. Mercedes, McLaren und Toro Rosso haben einen Vorteil bei den Testfahrten.

Aktuell Formel 1-Test für Mick Schumacher Erst Ferrari, dann Alfa-Sauber

Mick Schumacher wird bei den Tests in Bahrain den aktuellen Ferrari SF90 und Sauber C38 fahren. Das gaben beide Teams am Dienstag (26.3.2019) bekannt.

Aktuell Haas glänzt bei Rennsimulation "Auf Niveau von Ferrari"

Schnell und konstant: Haas glänzt am letzten Testtag, obwohl man bei den Rundenzeiten nicht im Vorderfeld mitmischte.

Aktuell Ergebnis Barcelona F1-Test 2019 (Tag 8) Vettel hauchdünn vor Hamilton

Ferrari entscheidet den letzten Schlagabtausch vor dem Saisonstart für sich. Drei Tausendstel trennten die beiden großen Rivalen.

Aktuell Red Bull knapp hinter Ferrari Upgrade für zweite Testwoche

Es war eine reibungslose erste Testwoche für Red Bull. Der neue Honda-Motor läuft wie ein Uhrwerk.

Aktuell F1-Analyse erste Testwoche Ferrari stark, Mercedes schwächelt

Hat Mercedes nach fünf WM-Titeln seine Vormachtstellung eingebüßt? Es sieht nach der ersten Testwoche ganz danach aus.

Aktuell Pirelli mit Testfahrten zufrieden Abstände der Reifen-Sorten passen

Pirelli zieht ein erstes Fazit. Mit den Grip-Unterschieden der einzelnen Mischungen liegt man im berechneten Fenster.

Aktuell Neuer Mercedes zu langsam Wie viel fehlt auf Ferrari?

Mercedes gibt seine Favoritenrolle an Ferrari ab. Zum ersten Mal räumt der Titelverteidiger ein, dass der W10 zu langsam ist.

Aktuell Räikkönen-Debüt für Alfa-Sauber "Erstes Gefühl ist sehr positiv"

Kimi Räikkönen zieht ein positives erstes Fazit. Der Weltmeister ist nach Platz 5 und 114 Runden im Alfa-Sauber C38 zufrieden.

Aktuell Ferrari in Frühform Ein fast perfekter Auftakt für Vettel

Sebastian Vettel und sein Ferrari SF90 haben sich schon angefreundet. Der 31-Jährige drehte zum Testauftakt die schnellste Runde.

Aktuell Red Bull knackt 100 Runden-Marke Honda hat deutlich zugelegt

Die Ehe Red Bull-Honda hatte einen guten Start. Max Verstappen legte am ersten Testtag in Barcelona mehr als 100 Runden zurück.

Aktuell F1-Test Abu Dhabi 2018 (Tag 1) Räikkönen fährt wieder Sauber

Die Formel 1-Saison ist vorbei. Trotzdem müssen die Teams noch einmal ran. In Abu Dhabi wird am Dienstag und Mittwoch nach dem Grand Prix getestet. Kimi Räikkönen kletterte aus seinem Ferrari und sprang hinein in den Sauber C37. Wir haben...

Aktuell Technik-Updates Deutschland, Ungarn, Testfahrten Wettrüsten vor der Sommerpause

Die Formel 1-Teams rüsteten vor der Sommerpause auf. Manche Updates erkannte man auf den ersten Blick. Andere wiederum blieben im Verborgenen. Weil sie sich unter der Verkleidung abspielten. Wir zeigen Ihnen die Technik-Updates aus...

Aktuell Force India testet 2019er Frontflügel Ungarn-Test als Wegweiser

Im Anschluss an den GP Ungarn bekommen die Formel 1-Teams zwei Testtage. Force India bezeichnet die Testfahrten vor der Sommerpause als die wichtigsten des Jahres. Der Rennstall aus Silverstone wird einen neuen Frontflügel testen, der den...

Aktuell Blitz-Analyse 2. Formel 1-Testwoche in Barcelona Mercedes hat Red Bull und Ferrari im Griff

Mercedes geht als Favorit in die neue Formel 1-Saison. Red Bull liegt auf Platz 2 und betet, dass Motorpartner Renault noch Power findet. Ferrari geht mit Sorgen in die neue Saison. Die Weltmeister der Herzen müssen noch an der Aerodynamik...

Aktuell Ergebnis Barcelona F1-Test 2018 (Tag 8) Räikkönen mit Bestzeit zum Abschluss

Ferrari beendet die Testfahrten auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya mit einer weiteren Bestmarke. Trotzdem reist Mercedes als Favorit nach Melbourne. Weil Lewis Hamilton die deutlich schnellere Rennsimulation abspulte als Kimi Räikkönen.

1 2 3 ... 5 ... 8
Themen Themen Albert Uderzo (1927-2020) Zum Tode von Albert Uderzo (1927-2020) Asterix-Erfinder und Ferrari-Sammler

Comiczeichner Uderzo ist tot. Auto Motor und Sport hatte ihn 1985 besucht.