auto motor und sport Logo
0%-Finanzierung oder Sofortkauf iPad + digital

Top-Angebot für unsere Leser 2 Jahre auto motor und sport Digital + iPad als 0%-Finanzierung oder Sofortkauf zum Vorteilspreis von nur 480 € statt 603,99 €.

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen
1 Test
Quelle Beurteilung
6/10 Punkte Hyundai Sonata im Test: Neue Tonart

Mit neu gestylter Karosserie, technischen Modifikationen und attraktiver Preisgestaltung macht der Hyundai Sonata V6 auf sich aufmerksam.  

Über Hyundai Sonata

Der Mittelklassewagen Hyundai Sonata wurde seit 1987 produziert, seit 2005 in fünfter Generation. Der Nachfolger des Hyundai Stellar hatte keine spezifischen Reize, punktete aber als günstige und gut ausgestattete Limousine.

Mit der Modellpflege 2005 kam ein Dieselmodell des Hyundai Sonata auf den Markt, ein 2.0 Common-Rail-Diesel mit 140 PS. Die viertürige Stufenheck-Limousine wurde zudem als 2,4 Liter Benziner mit 162 PS und in der 3,3 Liter-Version mit 233 PS angeboten. Das Facelift 2008 veränderte den Hyundai Sonata, neben Frontschürze und Heckleuchten wurden die Motoren verbessert, daher wurde das Modell mit dem neuen Kürzel i40 gekennzeichnet. Statt 162 PS leistete der neue 2.4-Liter-Motor 175 PS; die 3.3-Liter-Maschine schaffte nun 250 PS. Der Sonata wurde auf 4,8 m Länge und 1,8 m Breite gestreckt, was dem Raumangebot im Fond zugute kam.

Durch die serienmäßige Klimaautomatik, elektrische Fensterhebern und Funkzentralverriegelung erfüllt der Hyundai Sonata viele Ansprüche bei moderatem Einstiegspreis.