Jürgen Schrempp

Foto: dpa

Jürgen Schrempp (* 15. September 1944)  ist ein deutscher Automobilmanager, der von Mai 1995 bis Dezember 2005 Vorstandschef der damaligen Daimler-Benz AG und späteren DaimlerChrysler AG war. Er ist damit Vorgänger vom heutigen Daimler-CEO Dieter Zetsche.

Jürgen Schrempp ist gelernter Kfz-Mechaniker und studierter Ingenieur. Seine Karriere beim schwäbischen Konzern startete er 1967. Wichtigste Stationen waren Führungspositionen bei Mercedes-Benz of South Africa und Euclid Trucks.

1989 wurde Jürgen Schrempp Vorstandschef der Konzerntochter DASA. 1995 wurde Schrempp zum Daimler-Benz-Vorstandsvorsitzenden ernannt - und damit zum Nachfolger von Edzard Reuter. In Schrempps Ära fand 1998 der Zusammenschluß mit Chrysler statt. Zudem versuchte der Manager mit weiteren Beteiligungen an Mitsubishi und Hyundai eine "Welt-AG" aufzubauen - was sich als sehr verlustreich erwies und von seinem Nachfolger rückgängig gemacht wurde. Bis heute werfen ihm einige Aktionärsschützer die Vernichtung von Milliardenwerten vor.

Schrempp-Kritiker Grässlin setzt sich beim BGH durch

Wirtschaftsführer müssen auch harsche öffentliche Kritik hinnehmen. Mit dieser Begründung hat der Bundesgerichtshof (BGH) dem Konzernkritiker Jürgen Grässlin im Streit mit dem einstigen Daimler-Chef Jürgen Schrempp recht gegeben.

Daimler Autobauer akzeptiert 200.000-Euro-Bußgeld

Der Autobauer Daimler hat ein Bußgeld in Höhe von 200 000 Euro in Zusammenhang mit dem Rücktritt des früheren Vorstandschefs Jürgen Schrempp 2005 akzeptiert.

Schrempp-Prozess Kein Schadenersatz für Daimler-Aktionäre

Daimler hat den Rücktritt seines früheren Vorstandschefs Jürgen Schrempp nicht zu spät mitgeteilt und muss keinen Schadenersatz an Anleger bezahlen.

Mercedes-Benz Eckhard Cordes sagt im Schrempp-Prozess aus

Ex-Mercedes-Chef Eckhard Cordes wird Anfang April im Schadenersatzprozess um die angeblich verspätete Mitteilung über den Rücktritt des damaligen Daimler-Chrysler-Chefs Jürgen Schrempp aussagen.

Schrempp-Prozess Urteil Ende Januar

Im neu aufgerollten Prozess um die angeblich verspätete Mitteilung zum Rücktritt des damaligen Daimler-Chrysler-Chefs Jürgen Schrempp wird am 30. Januar 2009 das Urteil verkündet.

Chrysler-Fusions-Prozess Cordes stützt Schrempp

Im Prozess über millionenschwere Nachforderungen von ehemaligen Aktionären der Daimler-Benz AG hat sich der frühere Mercedes-Benz-Chef Eckhard Cordes an die Seite von Ex-Konzernlenker Jürgen Schrempp gestellt.

Schrempp Chrysler-Fusion richtig bewertet

Ex-DaimlerChrysler-Chef Jürgen Schrempp hat bestritten, dass die Firmenwerte in den Fusionsverhandlungen mit Chrysler durch falsche Bewertungsgrundlagen gedrückt worden sind.

Schrempp-Prozess Manager bestreiten Fehler

Die ehemalige Daimler-Chrysler-Spitze hat Fehler bei dem vorzeitigen Rücktritt des damaligen Vorstandschefs Jürgen Schrempp bestritten.

Schrempp und Kopper vor Gericht

Vor dem Oberlandesgericht (OLG) Stuttgart wird am Freitag (19.9.) erneut über die angeblich verspätete Mitteilung zum Rücktritt des damaligen Daimler Chrysler-Chefs Jürgen Schrempp verhandelt.

Daimler Keine Fehler bei Schrempp-Rücktritt

Das Amtsgericht Frankfurt hat den Autobauer Daimler vom Vorwurf freigesprochen, den Rücktritt seines früheren Vorstandschefs Jürgen Schrempp 2005 zu spät gemeldet zu haben.

Schrempp-Prozess Neuauflage des Verfahrens

Der Prozess um die angeblich verspätete Mitteilung über den Rücktritt des damaligen Daimler-Chrysler-Vorstandschefs Jürgen Schrempp muss neu aufgerollt werden.

Edzard Reuter wird 80

Edzard Reuter, von 1987 bis 1995 Chef des Daimler-Benz-Konzerns und früher einer der mächtigsten Manager in Deutschland, wird am Samstag (16.2.) 80 Jahre alt.

Grässlin unterliegt im Streit mit Schrempp

Der Daimler-Konzern und sein früherer Chef Jürgen Schrempp haben sich in einem Rechtsstreit in Hamburg erneut gegen den Konzernkritiker Jürgen Grässlin durchgesetzt.

Aufstand gegen Schrempp-Gattin

Einige Aufsichtsräte des Autobauers Daimler dringen nach Informationen des "Manager Magazins" auf eine Beendigung der Anstellung von Lydia Schrempp.

Kritiker droht Niederlage gegen Schrempp

Dem bekanntesten Kritiker des ehemaligen Daimler-Chrysler-Konzerns, Jürgen Grässlin, droht eine juristische Niederlage gegen das Stuttgarter Unternehmen und dessen früheren Chef Jürgen Schrempp.

Daimler-Chrysler Kritiker muss schweigen

Der Daimler-Chrysler-Konzern und sein früherer Chef Jürgen Schrempp haben sich in einem Rechtsstreit vor dem Hamburger Landgericht gegen den Unternehmenskritiker Jürgen Grässlin durchgesetzt.

Grässlin Streit mit Schrempp geht weiter

Der Daimler-Chrysler-Kritiker Jürgen Grässlin streitet vor dem Hamburger Landgericht weiter mit Ex-Konzernchef Jürgen Schrempp. Die Pressekammer des Gerichts verhandelte am Freitag (15.9.

Fondmanager loben Zetsche

Nach heftiger Kritik an seinem Vorgänger Jürgen Schrempp in den Vorjahren haben Sprecher der großen deutschen Aktienfonds Daimler-Chrysler-Chef Dieter Zetsche ausdrücklich gelobt.

Schrempp Musterklage beschlossen

Die Klagen von Daimler-Chrysler-Aktionären wegen des überraschenden Rücktritts des damaligen Konzernchefs Jürgen Schrempp 28. Juli 2005 sollen zu einem der ersten Musterverfahren nach dem neuen Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetz werden.

Daimler-Chrysler Bischoff für Kopper

Update ++ Der langjährige Daimler-Chrysler-Topmanager Manfred Bischoff soll Finanzkreisen zufolge Nachfolger von Aufsichtsratschef Hilmar Kopper werden.

Ehemalige Aktionäre verklagen Daimler-Chrysler

Daimler-Chrysler wird im Zusammenhang mit dem Rücktritt des früheren Vorstandchefs Jürgen Schrempp von zwei ehemaligen Aktionären wegen entgangener Kursgewinne auf Schadensersatz verklagt.

Schrempp Außer Kontrolle

Daimler-Chrysler-Chef Jürgen Schrempp könnte nach seinem Ausscheiden aus dem Konzern die umstrittenen Aktienoptionen in Millionenhöhe ohne Wissen der Öffentlichkeit einlösen.

Schrempp setzt auf Zetsche

Der scheidende Daimler-Chrysler-Chef Jürgen Schrempp erwartet von seinem Nachfolger Dieter Zetsche, dass dieser noch stärker als er selbst Synergien aus der Zusammenarbeit von Mercedes-Benz und Chrysler schöpfen kann.

DC-Insiderhandel Ermittlungen eingestellt

Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat die Ermittlungen gegen zwei Daimler-Chrysler-Manager wegen Insiderhandels mit Aktien des Konzerns eingestellt. Dies teilte der Automobilkonzern am Freitag (11.11.) mit.

Ford Interesse an Cordes

Der ehemalige Mercedes-Chef Eckhard Cordes ist einem Bericht des Wirtschaftsmagazins "Business Week" zufolge mit mehreren Autokonzernen für einen Top-Job im Gespräch. Wie die Online-Ausgabe des Magazins am Freitag (7.10.

1 2 3 ... 3 ... 4
Sportwagen Aston Martin Vantage, Exterieur Aston Martin Vantage V8 mit Handschalter Im 911 kostet manuelles Schaltgetriebe extra Mosquito Mosquito Supersportwagen 18 Modelle für LeMans
Anzeige
SUV Hyundai Tucson N-Line 2019 Hyundai Tucson N-Line 2019 SUV ab sofort im Sport-Design Der zweimillionste Land Rover Defender Britischer Geländewagen-Neuling BMW-Motoren für das Projekt Grenadier
Oldtimer & Youngtimer Carlo Abarth 70 Jahre Abarth Rennsiege und Auspuffanlagen Oldtimer GTÜ GTÜ-Mängelquote 2018 Das sind die 30 zuverlässigsten Oldtimer