Jürgen Schrempp

Foto: dpa

Jürgen Schrempp (* 15. September 1944)  ist ein deutscher Automobilmanager, der von Mai 1995 bis Dezember 2005 Vorstandschef der damaligen Daimler-Benz AG und späteren DaimlerChrysler AG war. Er ist damit Vorgänger vom heutigen Daimler-CEO Dieter Zetsche.

Jürgen Schrempp ist gelernter Kfz-Mechaniker und studierter Ingenieur. Seine Karriere beim schwäbischen Konzern startete er 1967. Wichtigste Stationen waren Führungspositionen bei Mercedes-Benz of South Africa und Euclid Trucks.

1989 wurde Jürgen Schrempp Vorstandschef der Konzerntochter DASA. 1995 wurde Schrempp zum Daimler-Benz-Vorstandsvorsitzenden ernannt - und damit zum Nachfolger von Edzard Reuter. In Schrempps Ära fand 1998 der Zusammenschluß mit Chrysler statt. Zudem versuchte der Manager mit weiteren Beteiligungen an Mitsubishi und Hyundai eine "Welt-AG" aufzubauen - was sich als sehr verlustreich erwies und von seinem Nachfolger rückgängig gemacht wurde. Bis heute werfen ihm einige Aktionärsschützer die Vernichtung von Milliardenwerten vor.

Schrempp-Kritiker Grässlin setzt sich beim BGH durch Daimler Autobauer akzeptiert 200.000-Euro-Bußgeld
Schrempp-Prozess Kein Schadenersatz für Daimler-Aktionäre Mercedes-Benz Eckhard Cordes sagt im Schrempp-Prozess aus Schrempp-Prozess Urteil Ende Januar Chrysler-Fusions-Prozess Cordes stützt Schrempp
Schrempp Chrysler-Fusion richtig bewertet Schrempp-Prozess Manager bestreiten Fehler Schrempp und Kopper vor Gericht Daimler Keine Fehler bei Schrempp-Rücktritt
1 2 3 ... 5 ... 8
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich
Anzeige
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden