Alfa Romeo Mito Quadrifoglio Verde Alfa Romeo
Alfa Romeo Mito Quadrifoglio Verde
Alfa Romeo Mito Quadrifoglio Verde
Alfa Romeo Mito Quadrifoglio Verde
Alfa Romeo Mito Quadrifoglio Verde
Alfa Romeo Mito Quadrifoglio Verde 20 Bilder

Alfa Romeo Mito Quadrifoglio Verde ab sofort beim Händler

Neuer Herausforderer für den Mini Cooper S

Mit 170 PS und Turboschub avanciert der Alfa Romeo Mito Quadrifoglio Verde zum Herausforderer des Mini Cooper S. Dank der unterschiedlichen Fahrmodi kann der Quadrifoglio Verde auch im Alltag sparsam bewegt werden.

Breitbeinig und selbstbewusst wie ein Türsteher steht er auf 18-Zöllern und signalisiert den anderen Autos: "Ihr kommt hier nicht rein." Tatsächlich ist es an diesem Tag allein dem neuen Mito-Topmodell vorbehalten, vor dem Eingang des Dornier-Museums in Friedrichshafen zu posieren. Alle anderen Autos müssen sich auf den Besucherparkplatz nebenan trollen. Auf dem Markt durchtrainierter Kleinwagen kann der Alfa Romeo Mito Quadrifoglio Verde aber nicht auf Privilegien hoffen. Mit 170 PS und 230 Nm maximalem Drehmoment wird er sich vor allem mit dem Mini Cooper S duellieren, der gerade auf 184 PS erstarkte. Alternativ gibt es den Seat Ibiza Cupra mit 180 PS sowie in Kürze den VW Polo GTI , der im März auf dem Genfer Autosalon präsentiert wird.

Im Vergleich zur Konkurrenz ist der Top-Mito recht günstig

Mit seinem Basispreis von 20.950 Euro hat das stärkste Modell der Alfa Romeo Mito-Baureihe dennoch gute Karten, um im Wettkampf zu bestehen. Zum Vergleich: Der Seat Ibiza Cupra startet bei 23.390 Euro, der Mini Cooper S ab 23.300 Euro. Zudem ist beim Quadrifoglio Verde schon alles Wichtige an Bord - zum Beispiel Nebelscheinwerfer, die beim Mini nochmals 150 Euro extra kosten, oder beheizbare Außenspiegel, für die Mini 240 Euro kassiert. Auf der Mito-Aufpreisliste braucht der Käufer eigentlich nur das neue, elektronisch geregelte Fahrwerk mit Namen "Dynamic Suspension" für 600 Euro anzukreuzen. Das hat auch der Testwagen an Bord, wegen der frostigen Witterung außerdem schmälere Winterreifen. Die machen sich in schnellen Kurven und beim Anfahren negativ bemerkbar. Da kämpft der Fronttriebler mit der Traktion, kann die Power der derzeit stärksten Version der neuen Multiair-Motorengeneration mit vollvariabler Ventilsteuerung nicht auf die Straße bringen.

Drei Fahrstufen stehen im Alfa Romeo Mito Quadrifoglio Verde zur Verfügung

Erschwert wird die Dosierung des Krafteinsatzes durch einen spät, dann aber brachial einsetzenden Turboschub. Das maximale Drehmoment von 250 Nm im Fahrmodus "Dynamic" liegt erst bei 2.500 Umdrehungen an. Etwas feinfühliger, aber weniger dynamisch geht der Quadrifoglio Verde zur Sache, wenn man den Wagen per Knopfdruck auf "Normal" umstellt. Damit stehen zwar nur maximal 230 Nm zur Verfügung, die jedoch schon bei 2.250 Umdrehungen. Lenkung und Fahrwerk sind dann komfortabler ausgelegt. Für besonders gute Haftung auch bei Eis und Schnee dient die dritte Fahrstufe "All Weather". Positiver Nebeneffekt des normalen Fahrmodus: Der Sportler wird damit zum Knauserer. Im Normzyklus begnügt sich der Mito Quadrifoglio Verde mit nur sechs L/100 km. Beim Sprit-sparen hilft zudem ein serienmäßiges Start-Stopp-System, das an der Ampel automatisch den Motor abstellt.

Lenkung und Fahrwerk bilden eine harmonische Einheit

Doch wer schafft sich 170 hochgezüchtete Turbopferdchen an, wenn er nur traben will? Ausgerüstet mit aufpreispflichtigen 18-Zoll-Sommerrädern, zeigt der Quadrifoglio Verde auf dem abgesperrten Flugplatz Friedrichshafen am Bodensee, dass er auch zum Kurvenräubern taugt. Lenkung und Fahrwerk bilden nun eine harmonische Einheit. Bleibt festzuhalten, dass die elektronisch geregelten Dämpfer den Mito nicht nur agiler, sondern gleichzeitig auch komfortabler machen. Die 600 Euro Aufpreis sind jedenfalls gut angelegtes Geld, zumal das aktive Fahrwerk im VW Golf über 300 Euro mehr kostet. Der Motor des Mito Quadrifoglio Verde bleibt allerdings ein stets etwas zu rüpelhafter Geselle. Eine harmonische Kraftentfaltung - das beherrschen Autos anderer Marken besser. Dafür ist er im Vergleich zur Konkurrenz günstig und verfügt nun dank den elektronisch geregelten Dämpfern über ein spürbar verbessertes Fahrwerk. Dicke Backen an der Tür sind also erlaubt.

modelcarworld.de: Alfa Romeo Kollektion in 1:43

Umfrage

Was sagen Sie zum neuen Alfa Mito?
12 Mal abgestimmt
Der Mito ist der Knaller
Der Name geht gar nicht
Hässliches kleines Auto
Kleinwagen Tests Alfa Romeo Mito, Mini Cooper Alfa Romeo Mito und Mini Cooper im Test Zwei Nostalgie-Minis im Test

Der einzige echte Mini-Konkurrent rüstet auf: Dank neuartigem...

Alfa Romeo Mito
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Alfa Romeo Mito