Alfa Romeo Spider Kaufberatung

Maximum an italienischer Automobilhistorie

Alfa Spider 1750 Veloce, Seitenansicht Foto: Arturo Rivas 9 Bilder

Der Alfa Romeo Spider 1750 Duetto war seiner Zeit weit voraus. Bis fast 1993 blieben Technikkomponenten unverändert aktuell, der Rostschutz nahm erst mit den Jahren zu. Die Ersatzteileversorgung ist gut.

Karosserie-Check

Die von Pininfarina gestaltete Karosserie des Alfa Romeo Spider ist rostanfällig, erst die Modelle ab 1986 sind besser geschützt. Nachträglich aufgeschweißte Bleche sind ein Problem, Kofferraumboden, Radläufe hinten, Bodenbleche und Schweller wurden besonders häufig mehr schlecht als recht repariert. Der Bordsteintest zeigt, ob die Türspalte sich verändern. Wenn ja, ist Vorsicht geboten. Auch die Türunterkanten und der Scheibenrahmen des Alfa Spider vorn sind oft vom Rost befallen. Beim Verdeck sollte die Mechanik gut funktionieren.

Technik-Check

Der Motor im Alfa Spider dreht gut, ist langlebig und hat einen klasse Sound. Wer ihn warmfährt, regelmäßig das Öl wechselt und das Ventilspiel prüft, hat lange Freude an dem 1,6-Liter-Aggregat. Risse in den Ansauggummis der Vergasermodelle können zu Gemischabmagerungen und somit Hitzeschäden führen. Zeigt das Ölmanometer bei normaler Fahrt und warmem Öl weniger als 3,5 bar an, deutet das auf fortgeschrittenen Verschleiß hin. Dröhngeräusche von der Hinterachse zeugen von Schäden an der Kardanwelle. Unsauberer Lauf ist oftmals durch schlecht eingestellte Gasfabriken bedingt.

Preise

classic-analytics führt den Alfa Romeo Spider im Zustand 2 mit 20.000 Euro. Im mäßigen Zustand sind rund 5.700 Euro fällig.

Bei Einführung 1966 (Alfa Romeo Spider Duetto)
14.750 Mark

Ersatzteile

Die Teileversorgung ist traditionell gut. Für den Spider Duetto 1750 sind typische Ersatzteile wie Blinker, Heckkotflügel oder das gewölbte Scudetto allerdings selten und teuer geworden. Einige Teile, wie etwa die Rücklichter, existieren mittlerweile als Nachbau.

Schwachpunkte

  1. Längsträger
  2. Obere Schwingarmaufnahme
  3. A-Säule
  4. Bodenblech
  5. Innen-, Mittel- und Außenschweller
  6. Radläufe
  7. Kreuzgelenk
  8. Heckblech
  9. Vergaseransaugflansche
  10. Türspalte
  11. Verdeck
Alfa Romeo Spider, Schwachstellen, Igelbild

Wertungen

Alltagstauglichkeit
Ersatzteillage
Reparaturfreundlichkeit
Unterhaltskosten
Verfügbarkeit
Nachfrage

Fazit

Der Motor des Alfa Romeo Spider bietet ein Maximum an italienischer Automobilhistorie. Mit so jemand unter der Haube fährt man nicht einfach los, da wird bereits der Start wie ein Festakt zelebriert. Dass der einst wegen seiner Form verrufene Rundheck-Spider der Ur-Vater einer legendären Baureihe ist, macht ihn am Ende umso begehrenswerter.

Neues Heft
Top Aktuell Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer
Beliebte Artikel Alfa Romeo Spider , Frontansicht Unterhaltskosten der Klassiker Was kostet der Oldtimer-Spaß? YT_2018_03 Unvernünftiger Kauf Mercedes C188 Mercedes C180 (W202) für 470 Euro Juwel oder Schuss in den Ofen?
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker
Promobil Hymer B-MC I 580 Hymer B-Klasse MC I 580 Test Neues Konzept, neue Epoche? Weihnachtskalender 2018 Tür 15 Mitmachen und gewinnen Nighthawk von ROLLPLAY
CARAVANING Deichselschloss Diebstahlschutz für Caravans Deichselschlösser und Co Weihnachtskalender 2018 Tür 15 Mitmachen und gewinnen Nighthawk von ROLLPLAY