BMW 3er E30 Cabrio in der Kaufberatung

BMW 3er Cabrio für Einsteiger

BMW Dreier E30 Cabriolet, Frontansicht Foto: Jörg Künstle 10 Bilder

Das erste BMW 3er-Werkscabriolet ist heute noch ein Erfolgsmodell. Ein großes Angebot trifft auf eine ebenso große Nachfrage. Tuning-Sünden und Wartungsstau kennzeichnen den Bestand. Gepflegte Ersthandautos mit geringer Kilometerleistung sind die Ausnahme.

Powered by

Karosserie-Check

Die offenen E30-Karosserien bieten eine gute Blechqualität und schon ab Werk einen umfangreichen Korrosionsschutz. Doch der Zahn der Zeit stößt nach 25 Jahren auch auf Schwachstellen. Das BMW 3er Cabrio hat zwecks höherer Steifigkeit stärker dimensionierte Schweller. Die Blechverstärkungen an den Wagenheberaufnahmen neigen zum Durchrosten.

Weitere Korrosionsherde beim BMW 3er Cabrio sind die Federbeindome der Vorderachse, die hinteren Radläufe und das Heckblech unter der Stoßstange. Das Interieur altert bei den Cabriolets durch UV-Licht schneller als bei den Limousinen.

Technik-Check

Die optisch schmächtig wirkenden Vierzylinder vom Typ M40 stehen in Haltbarkeit und Robustheit dem kleinen Sechszylinder M20 im BMW 3er Cabrio nicht nach. Wichtig ist, dass bei beiden die Intervalle für den Zahnriemenwechsel (90.000 km oder alle acht Jahre) eingehalten werden.

Klappergeräusche während der Warmlaufphase des BMW 3er Cabrio deuten beim M20 auf eine eingelaufene Nockenwelle hin. Beim M40 sind es die Hydrostößel, die Ventilspiel-Einstellen überflüssig machen, aber erst unter Öldruck wirksam sind.

Preise

Gesetzt den Fall, man findet ein gepflegtes BMW 3er Cabrio im Zustand 2, muss das laut classic-analytics mit 9.400 Euro bezahlt werden (BMW 325i ). Mäßige Exemplare im Zustand 4 sind für etwa 2.500 Euro zu haben.

Bei Einführung 1987 (BMW 325i Cabriolet)
50.700 DM
Bei Produktionsende 1993 (BMW 318i Cabriolet)
48.400 DM

Ersatzteile

Die vorbildliche Ersatzteilversorgung für das E30-Cabrio läuft über BMW Classic. Die lokale BMW-Versorgung kann fast alles rasch und preiswert liefern. Nur bestimmte Ausstattungs- und Zierteile aus selten georderten Kombinationen bereiten in der Beschaffung Probleme.

Schwachpunkte

  1. Federbeindome vorne
  2. Schweller, Wagenheberaufnahmen
  3. Radläufe und Endspitzen
  4. Heckblech unter Stoßstange
  5. Interieur (Risse, UV-Schäden)
  6. Bosch Motronic (Bauteile)
  7. Zylinderkopf (Dichtung, Risse)
  8. Traggelenke und Spurstangen v.
  9. Tonnenlager und Koppelstangen
  10. eingelaufene Nockenwellen

Wertungen

Alltagstauglichkeit
Ersatzteillage
Reparaturfreundlichkeit
Unterhaltskosten
Verfügbarkeit
Nachfrage

Fazit

Das erste BMW 3er-Werkscabriolet ist heute noch ein Erfolgsmodell. Ein großes Angebot trifft auf eine ebenso große Nachfrage. Tuning-Sünden und Wartungsstau kennzeichnen den Bestand. Gepflegte Ersthandautos mit geringer Kilometerleistung sind die Ausnahme.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus
Beliebte Artikel BMW M3 (E30) BMW M3 (Baureihe E30) Geschaffen für ein langes Leben BMW 318i Cabriolet (E30) BMW 318i Cabrio Vier Sitze unter freiem Himmel
Anzeige
Sportwagen VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018 Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu
Promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details
CARAVANING Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos