Dino 246 GT in der Kaufberatung

Schön, teuer, anspruchsvoll

Dino 246 GT Foto: Hardy Mutschler 7 Bilder

Die kleinen Ferrari kosten derzeit mehr als ein Ferrari 512 BB, dennoch sind sie nicht immer perfekt restauriert. Der Mittelmotor-V6 benötigt fachkundige Wartung, die Karosserie ist rostgefährdet.

Karosserie-Check

Wichtigste Frage: Ist der Rohrrahmen des Dino 246 GT okay? Zur Kontrolle sollte man am besten die Bodenplatte abzunehmen - nur so kann man den Rahmen gründlich inspizieren. Wegen der schlechten Rostvorsorge sind heute fast alle Dino restauriert. Hier kommt es immer auf die Qualität an. Kritische Karosseriepartien sind die Radläufe, die Türen und der Scheinwerferbereich.

Technik-Check

Zu den Problemstellen des V6-Motors zählen die Zündverteiler, die Drosselklappenwellen der Vergaser, die Nockenwellen und die Motorschwingungsdämpfer. Die Getriebesynchronringe sind offenbar unterdimensioniert - sie verschleißen schnell.

Preise

Ein guter Dino 246 GT liegt bei rund 130.000 Euro. Mäßige Exemplare gibt es ab etwa 50.000 Euro. Bei einer anstehenden Restaurierung sollten Interessenten gründlich kalkulieren. Das Preisniveau der Ersatzteile ist hoch, die Reparaturkosten ebenfalls.

Bei Einführung 1972 (Dino 246 GTS)
42180 Mark
Bei Produktionsende 1974
44230 Mark

Ersatzteile

Die Teileversorgung ist relativ gut, aber natürlich gibt es nicht alles und sofort. Problematisch sind beispielsweise Karosserieteile. Vieles wird nachgefertigt, nicht alles in guter Qualität. Teile liefert zum Beispiel www.DinoService.de, die auch eine Werkstatt haben.

Wertungen

Alltagstauglichkeit
Ersatzteillage
Reparaturfreundlichkeit
Unterhaltskosten
Verfügbarkeit
Nachfrage

Fazit

Die kleinen Ferrari kosten derzeit mehr als ein Ferrari 512 BB, dennoch sind sie nicht immer perfekt restauriert. Der Mittelmotor-V6 benötigt fachkundige Wartung, die Karosserie ist rostgefährdet.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Das könnte Sie auch interessieren
Tech & Zukunft 1/2019, Continental 5G V2X CES Vernetzter Verkehr Europa setzt auf WLAN statt 5G 3/2019, Mercedes-Benz Vision Urbanetic Robotaxis von Daimler und Bosch Produktionsstart im Jahr 2021
SUV BMW X7 40i, Exterieur BMW X7 (2019) im Fahrbericht Die ganz große Nummer Mercedes GLC Coupé Neues Mercedes GLC Coupé (2019) So kommt Daimlers SUV-Coupé im Sommer
Mittelklasse Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger Audi A5 e-tron Sportback E6 Codename E6 - Limousine mit E-Antrieb Audi plant A5 E-Tron Sportback als Elektro-A6
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken