Fiat 850 Spider Kaufberatung

Spider mit Rostproblemen

Fiat 850 Spider, Frontansicht Foto: Arturo Rivas 8 Bilder

Fiat 850 Spider der ersten Serie sind selten, Rost und nicht fachmännisch durchgeführte Umbauten oft problematisch. Die Mechanik gilt als zuverlässig. Ersatzteile sind verfügbar.

Powered by

Karosserie-Check

Der Fiat 850 Spider ist grundsätzlich sehr rostanfällig. Quasi jedes Blech kann betroffen sein. Besonderes Augenmerk sollte auf den Batteriekasten und den Kofferraumboden gelegt werden. Die A-Säulen sind ebenfalls oft von der braunen Pest befallen, genau wie Bodenkreuz und Bodenbleche. Drei Metallschichten direkt übereinander machen das Verstärkungsblech für die vordere Radaufhängung empfindlich für Korrosionsschäden. Spritzwasser verursacht Rost im Bereich der Kotflügel, der Schweller und der Radkästen. Die Rückwand des Passagierabteils besteht aus zwei dünnen Blechen mit Dämmmaterial dazwischen, Kondenswasser kann Rost verursachen.

Technik-Check

Die Großserientechnik des Fiat 850 Spider ist solide. Bei guter Pflege halten die Motoren sehr lange. Aufpassen muss man jedoch im Kühlsystem, oft haben Kalk, Staub und Öldämpfe den Kühler zugesetzt. Speziell bei Autos, die lange standen, sollten Interessenten prüfen, ob der Tank dicht ist. Die Achsschenkel leiern aus, wenn sie nicht regelmäßig abgeschmiert werden. Mit Ölverlust bei den Antriebswellen auf Getriebeseite und dem Motor ist zu rechnen.

Preise

Laut classic-analytics liegt der Preis für Fiat 850 Spider im Zustand 2 bei 13.000, in mäßigem Zustand fallen noch 3.900 Euro an.


Bei Einführung 1965 (Fiat 850 Spider)
7150 Mark

Ersatzteile

Der Fiat 850 Spider war ein Verkaufsschlager: Weil so viele hergestellt wurden, ist die Ersatzteilversorgung prinzipiell recht gut. Teuer und selten sind allerdings Scheinwerfer und Rückleuchten sowie Druckknöpfe für die Türen (auch verbaut im Lamborghini Miura). Bleche sind ebenfalls nicht leicht zu finden und kostspielig. Von einigen Teilen gibt es Nachfertigungen, es muss jedoch genau auf die Passung geachtet werden. Momentan sind Kolben mit Übermaß schwer zu beschaffen.

Schwachpunkte

  1. Batteriekasten
  2. Kofferraumboden
  3. A-Säule
  4. Bodenblech
  5. Verstärkungsblech
  6. Kühlung
  7. Tank
  8. Achsschenkel
  9. Ölverlust Motor
  10. Ölverlust Antriebswellen
  11. Originalität
Fiat 850 Spider, Schwachstellen, Kaufberatung, Igelbild

Wertungen

Alltagstauglichkeit
Ersatzteillage
Reparaturfreundlichkeit
Unterhaltskosten
Verfügbarkeit
Nachfrage

Fazit

Fiat 850 Spider der ersten Serie sind selten, Rost und nicht fachmännisch durchgeführte Umbauten oft problematisch. Die Mechanik gilt als zuverlässig. Ersatzteile sind verfügbar.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus
Beliebte Artikel Fiat 850 Spider, Fahrt, Draufsicht Fiat 850 Spider Fahrbericht Günstiges Cabrio Alfa Spider 1750 Duetto Alfa Romeo Spider 1750 Zweier-Beziehung
Anzeige
Sportwagen Aston Martin Project 003 Aston Martin Project 003 Mittelmotor-Supersportler für 2021 Porsche 911 RSR (2019) - Prototyp - Le Mans - WEC - Sportwagen-WM Porsche 911 RSR mit Turbo? Renner mit geheimnisvollem Auspuff
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars Jaguar Land Rover Classic Navi Radio Navi für Oldtimer 1-DIN-Gerät von Jaguar Classic
Promobil Hymer B-Klasse Modern Comfort (2019) Hymer B-Klasse Modern Comfort 1. Test des Sprinter als Basisfahrzeug Knaus Van TI auf MAN TGE (2019) Alle neuen Teilintegrierten 2019 Neue und optimierte Modelle
CARAVANING Ratgeber - Fit für die Winterpause: Richtig einwintern Ratgeber Caravan einwintern 13 Profi-Tipps fürs Winterlager Eriba Exciting Family 560 (2019) Eriba Neuheiten 2019 Exciting-Family-Sondermodelle