Ford Capri I Kaufberatung

Technik robust, Design rassig, Blech rostig

Ford Capri I, Frontansicht Foto: Beate Jeske 16 Bilder

Der Ford Capri I bietet langlebige Technik und rassiges Design. Original belassene Modelle sind sehr gefragt. Doch leider wütete der Rost an den meisten Capri, die wenig entgegenzusetzen hatten.

Karosserie-Check

Ein massives Problem hat der Ford Capri I: Seine Karosserie ist extrem rostanfällig, da ab Werk im Grunde keine Rostvorsorge vorgenommen wurde. Besonders oft angegriffen sind die Federbeindome, Schweller, alle Radläufe und auch die Endspitzen. Auch das Windfangblech unter der Frontscheibe ist häufig von Korrosion befallen.

Halbherzige und unsachgemäße Rettungsversuche sind meist nur von kurzer Dauer. Beschädigte oder verrostete Vorderkotflügel sind beim Ford Capri I keine Kleinigkeit, denn sie sind mit der Karosserie verschweißt und nur mit großem Aufwand zu wechseln. Wurde das Stehblech im Zuge einer Restaurierung herausgetrennt und dabei auch die Fahrgestellnummer entfernt, verlangt der TÜV eine Werkstattbescheinigung. Karosserieumbauten sind ein Killer-Kriterium. Der Rückbau ist teuer.

Technik-Check

Die bis zum Facelift im Jahr 1972 verbauten V4- und V6-Motoren des Ford Capri I sind robuste Gesellen, die für fehlenden technischen Feinschliff mit hoher Lebenserwartung entschädigen. Bekannte Schwachstellen sind die Novotex-Stirnräder und undichte Anschlüsse des Wasserumlaufrohrs.

Preise

Classic-Analytics listet einen Ford Capri I in gutem Zustand mit 13.300 Euro, mäßige Exemplare sind für etwa 3.600 Euro zu haben.

Bei Einführung 1969 (Ford Capri 2300 GT)
8.965 Mark

Ersatzteile

Die Ersatzteilversorgung ist beim Ford Capri I durchwachsen. Ersatz für normale Verschleißteile gibt es im Grunde ohne langes Suchen. Originale Karosserieteile gibt es nicht mehr, Nachbau-Blechteile enttäuschen.

Schwachpunkte

  1. Federbeindome
  2. vordere Kotflügel
  3. Stehbleche
  4. Radläufe
  5. Windfangblech
  6. Schweller
  7. Wasserumlaufrohr
  8. Einspritzpumpe (RS)
  9. Stirnräder
  10. Endspitzen
  11. Radhäuser
  12. Umbauten
Ford Capri I, Schwachpunkte, Igelbild

Wertungen

Alltagstauglichkeit
Ersatzteillage
Reparaturfreundlichkeit
Unterhaltskosten
Verfügbarkeit
Nachfrage

Fazit

Der Ford Capri I bietet langlebige Technik und rassiges Design. Original belassene Modelle sind sehr gefragt. Doch leider wütete der Rost an den meisten Capri, die wenig entgegenzusetzen hatten.

Neues Heft
Top Aktuell YT_2018_03 Unvernünftiger Kauf Mercedes C188 Mercedes C180 (W202) für 470 Euro Juwel oder Schuss in den Ofen?
Beliebte Artikel Ford Capri 2300 GT, Taunus 2.0 GXL, Escort RS 2000 Ford Capri, Taunus und Escort Ford-Sportskanonen der 70er Ford Capri 2600 RS Ford Capri RS 2600 Fahrbericht RS 2600 - der 911-Versäger
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu
Promobil Mobile Menschen im Hymercar 323 Von der Auszeit zum Vanlife Zwei Vollzeit-Nomaden im Camper Hartnäckiger Schmutz Moos, Regenstreifen, Harz Tipps für hartnäckige Fälle
CARAVANING Tabbert Vivaldi 550 E Tabbert Vivaldi im Supertest Neues, modernes Design für 2019 Bleder Insel Caravan-Tour Slowenien Schöne Städte und Landschaften