Ford Probe 24V Kaufberatung

Mazda im Ford-Anzug

Ford Probe 24 V, Seitenansicht Foto: Hardy Mutschler 5 Bilder

So richtig kam der optisch polarisierende Ford Probe nicht in Schwung. Vermutlich haben Ford-Fans ihm nie verziehen, dass er eigentlich ein Mazda MX-6 ist – insofern ein Coupé mit Seltenheitswert. Das zudem auch recht günstig zu erstehen ist.

Karosserie-Check

Der Ford Probe ist dank eines großzügig dimensionierten Unterbodenschutzes sowie Plastikeinsätzen in den Radhäusern gut gegen Rost gewappnet. Wie beim baugleichen Mazda MX-6 fallen jedoch die vielen rostigen Schrauben sofort ins Auge. Unschöner Gammel an den Achsschenkeln lässt sich hingegen ohne viel Aufwand beseitigen.

Die Seitenscheiben neigen zum Flattern. Starke Windgeräusche? Dann nach dem Türenschließen die Scheiben einmal rauf- und wieder runterfahren, erst dann schließen sie richtig ab. Kauftipp: ein Ford Probe ab Jahrgang 1995.

Technik-Check

Technisch ist dem 163 PS starken Zweiliter-Sechszylinder von Mazda nicht viel vorzuwerfen. Allerdings kann es dem Triebwerk in dem engen Motorraum schon mal zu heiß werden, was mitunter zu Schäden an der Kopfdichtung führt. Viele Ford Probe-Besitzer klagen über die Auspuffanlage, deren Anschlüsse sich schon nach kurzer Zeit förmlich auflösen. Da hilft dann nur ein Komplettaustausch. Bremsscheiben und -beläge sind schnell verschlissen, ebenso die Stabilager und Führungsgelenke.

Preise

classic-tax führt den Ford Probe in gutem Zustand mit rund 3.700 Euro, ein mäßiges Fahrzeug kostet etwa 600 Euro.


Bei Einführung 1993 (Ford Probe 24V)
44.450 DM
Bei Produktionsende 1998 (Ford Probe 24V)
49.600 DM

Ersatzteile

Zum Ford-Händler? Oder doch lieber gleich in die Mazda-Werkstatt? Letzteres scheint angesichts der aus Japan stammenden Technik die bessere Wahl, zumal Ford Probe-Besitzer beklagen, dass Ford praktisch kaum Ersatzteile bereithält - gut, dass es eingeschworene Probe-Spezialisten gibt.


Schwachpunkte

  1. rostige Schrauben
  2. poröse Zündkabel
  3. Auspuffanlage
  4. Bremsen (hoher Verschleiß)
  5. ausgeschlagene Stabillager
  6. ausgeschlagene Führungsgelenke
  7. Achsschenkel (Rost)
  8. Wegfahrsperre (nur Bj. 1994)
  9. schwierige Ersatzteillage
  10. Originalität
Ford Probe 24 V, Schwachstellen, Igelbild

Wertungen

Alltagstauglichkeit
Ersatzteillage
Reparaturfreundlichkeit
Unterhaltskosten
Verfügbarkeit
Nachfrage

Fazit

So richtig kam der optisch polarisierende Ford Probe nicht in Schwung. Vermutlich haben Ford-Fans ihm nie verziehen, dass er eigentlich ein Mazda MX-6 ist – insofern ein Coupé mit Seltenheitswert. Das zudem auch recht günstig zu erstehen ist.

Neues Heft
Top Aktuell YT_2018_03 Unvernünftiger Kauf Mercedes C188 Mercedes C180 (W202) für 470 Euro Juwel oder Schuss in den Ofen?
Beliebte Artikel Ford Probe 24V, Heck, Typenbezeichnung Opel Calibra und Ford Probe Flott vor Schrott VW Scirocco GTX, Frontansicht VW Scirocco GTX Fahrbericht Sportcoupé im Disco-Stil der 80er
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu
Promobil Mobile Menschen im Hymercar 323 Von der Auszeit zum Vanlife Zwei Vollzeit-Nomaden im Camper Hartnäckiger Schmutz Moos, Regenstreifen, Harz Tipps für hartnäckige Fälle
CARAVANING Tabbert Vivaldi 550 E Tabbert Vivaldi im Supertest Neues, modernes Design für 2019 Bleder Insel Caravan-Tour Slowenien Schöne Städte und Landschaften