Mazda 3 Gebrauchtwagen Mazda
Mazda 3 Gebrauchtwagen
Mazda 3 Gebrauchtwagen
Mazda 3 Gebrauchtwagen
Mazda 3 Gebrauchtwagen 17 Bilder

Mazda 3 Gebrauchtwagen

Der Second-Hand-Japaner im Überblick

Der VW Golf-Konkurrent Mazda 3 gilt als solider Gebrauchter mit ordentlich Platz und einem Handling, das viel Spaß macht. Umfangreiche Serienausstattung und gute Verarbeitung gelten als Vorzüge des Mazda 3. Letzteres bestätigt auch der Dekra-Mängelreport.

Und doch gibt es Klagen in der Mazda-Gemeinde über Rost. Offenbar investierten die Japaner eine Zeit lang zu wenig Sorgfalt in die Versiegelung der Kanten, vor allem an Türen und Radläufen.

Mazda 3 Modelle bleiben lange im Erstbesitz

Betroffen sind besonders Modelle vor dem Facelift 2006. Immerhin: Mazda sichert bei scheckheftgepflegten Autos Kulanz zu. Abgesehen davon macht die im Jahr 2003 als Nachfolger des Mazda 323 eingeführte und im Mai 2009 abgelöste erste Generation wenig Kummer und umso mehr Freude, etwa mit viel Platz für die Passagiere und agilem Handling. Das zeigt auch die Tatsache, dass Erstbesitzer den Mazda 3 vergleichsweise lange behalten. Wer einen Gebrauchten sucht, muss also mehr Geduld aufbringen als etwa beim Ford Focus, mit dem er sich die Plattform teilt.

Erst ab dem Facelift 2006 haben Mazda 3 Diesel einen Rußfilter

Dabei wurden 98.523 Mazda 3 der ersten Generation deutschlandweit verkauft. Von den beiden Karosserievarianten besitzt das Stufenheck mit rund zwölf Prozent Marktanteil Exotenstatus, wie üblich in der Kompaktklasse gibt das Schrägheckmodell Sport den Ton an. Rund 58 Prozent werden vom 1,6-Liter-Vierzylinder-Benziner (105 PS) angetrieben, dahinter folgt bei den Benzinern der 150 PS starke Zweiliter (7,8 Prozent Marktanteil). Für die Einstiegsversion mit 1,4 Liter Hubraum (84 PS) konnten sich nur etwa fünf Prozent der Kunden begeistern. 15 Prozent wählten einen 1,6-Liter-Diesel (109 PS). Wichtig beim Gebrauchtkauf: Erst mit dem Facelift 2006 erhielt der Selbstzünder MZ-CD einen Rußfilter und erfüllt damit die Euro 4-Norm.

Der facegeliftete Mazda 3 ist ab 7.000 Euro erhältlich

Ältere Modelle können allerdings für rund 1.100 Euro nachgerüstet werden. Der mit dem Facelift eingeführte 143 PS starke Zweiliter-Diesel tritt auf dem Secondhand-Markt bislang nur vereinzelt in Erscheinung. Gebrauchte findet man ab rund 7.000 Euro. Soll es ein facegelifteter Mazda 3 1.6 Sport von 2006 in der gehobenen Exclusive-Version sein, muss man 2.000 Euro mehr einplanen.

Umfrage

Was muss ein Gebrauchtwagen am besten können?
340 Mal abgestimmt
Möglichst lange halten
Sprit sparen
Gut aussehen
Günstig sein
Würde mir nie einen Gebrauchten kaufen
Kompakt Tests VW Golf GTD, BMW 120d, Audi A3 Sportback Ambition, Seat León FR, Mazda 3 2.2 MRZ-CD S.L. VW Golf, Audi A3, BMW 1er, Mazda 3, Seat León im Test VW Golf GTD stellt sich der Konkurrenz

Der VW Golf GTD wird nach zwei Generationen wieder aus der Mottenkiste...

Mazda 3
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Mazda 3
Mehr zum Thema Gebrauchtwagen
VW Golf Plus, Exterieur
Gebrauchtwagen
VW T6, Exterieur
Gebrauchtwagen
Renault Megane
Gebrauchtwagen