Honda S2000 ab 9.000 €

Viel Drehzahl, wenig Probleme - und steigende Preise

Honda S2000, Frontansicht Foto: Hardy Mutschler 17 Bilder

Hondas S2000 ist die gelungene und konsequente Neuinterpretation des klassischen Roadsters vom Zuschnitt etwa eines Austin-Healey 100: hart, fahraktiv, schnell, spartanisch. Und: Der Honda ölt nicht.

Karosserie-Check

Der Honda S2000 sei kein Ganzjahres-Auto, meint der Besitzer des Foto- Autos, Nicola Legittimo. Dafür fehle es an Rostschutz. Auf der anderen Seite ist der Aufbau extrem steif, weil er von einem Kastenprofilrahmen stabilisiert wird, dessen gabelartige Fortsätze Achsen und Aggregate tragen.

Sehr empfindlich reagiert der feinnervige Honda S2000 auf Veränderungen am Fahrwerk. Vereinzelt scheuern die Verdecke durch und die Verriegelungsmechanik ermüdet. Ab 2002 gab es eine Glasheckscheibe, ab 2004 die 17-Zoll-Räder in Serie.

Technik-Check

Der VTEC-Zweiliter des Honda S2000 ist nicht nur für einen Hochdrehzahlmotor robust und haltbar. Nur bis zur Umstellung der Ölspritzdüsen 2002 konnte es thermische Probleme am hinteren Zylinder geben. Ölverbrauch kann auch in Folge zu dünnflüssigen Öls auftreten.

Knackt die Antriebswelle des Honda S2000, muss sie in der Regel nur gefettet werden. Das Differenzial braucht regelmäßige Ölwechsel, Steuerkette und Spanner sollten keine Geräusche von sich geben.

Preise

Der Honda S2000 ist schon kein Geheimtipp mehr. Die Preise werden nicht mehr günstiger, höchste Zeit, sich jetzt noch ein gutes Exemplar zu sichern. Doch das ist nicht so einfach, denn kaum jemand will seinen Hochdrehzahlroadster verkaufen.

Classic-Analytics notiert den Honda S2000 im guten Zustand mit 14.500 Euro. Exemplare im Zustand 4 kosten laut den Marktexperten etwa 7.500 Euro - von solch mäßig gepflegten S2000 gibt es allerdings sehr wenige. Bei Online-Verkaufsportalen beginnen die Preise für seriöse Angebote mit einer Laufleistung von weniger als 150.000 km erst jenseits der 9.000 Euro.

Bei Einführung 1999 (Honda S2000)
62.400 DM
Bei Produktionsende 2009 (Honda S2000)
35.590 Euro

Ersatzteile

Gerade mal sechs Jahre nach Verkaufsende des Honda S2000 ist die Teilebeschaffung über den Honda-Händler ein leichtes, wenn auch kein billiges Unterfangen. Performance-Parts sind etwa über www.spoonsports.eu oder von Haustuner Mugen (www.mugen-power.com) zu bekommen.

Schwachpunkte

  1. Hitzeschäden letzter Zylinder
  2. Ölverbrauch
  3. Kupplungsrasseln
  4. Knacken der Antriebswelle
  5. Hinterachsdifferenzial
  6. Synchronringe Getriebe
  7. Rostschutz
  8. Unfälle, Verbastelungen
  9. Steuerkettenspanner
  10. Radlager, FW-Einstellung
Honda S2000, Schwachpunkte, Igelbild

Wertungen

Alltagstauglichkeit
Ersatzteillage
Reparaturfreundlichkeit
Unterhaltskosten
Verfügbarkeit
Nachfrage

Fazit

Hondas S2000 ist die gelungene und konsequente Neuinterpretation des klassischen Roadsters vom Zuschnitt etwa eines Austin-Healey 100: hart, fahraktiv, schnell, spartanisch. Und: Der Honda ölt nicht.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell YT_2018_03 Unvernünftiger Kauf Mercedes C188 Mercedes C180 (W202) für 470 Euro Juwel oder Schuss in den Ofen?
Beliebte Artikel Honda S2000, Frontansicht Honda S2000 im Fahrbericht Drehzahlkönig aus Fernost Honda S2000, Tokyo Auto Salon 2013 Aufgeschnappt! Honda S2000 kommt zurück
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu
Promobil Berner Oberland Idyll inmitten der Viertausender Bern und das Berner Oberland Promobil Newsletter Jetzt kostenlos abonnieren
CARAVANING Bleder Insel Caravan-Tour Slowenien Schöne Städte und Landschaften Caravanpark Sexten Ist Camping schon zu teuer? Steigende Preise und Platzmangel