Kaufberatung BMW R 100/7

Charakterkopf mit Boxer

BMW R 100/7 Foto: Hardy Mutschler 10 Bilder

Unter den alten BMW-Boxern mit der Zweiarmschwinge gelten die /7-Modelle als am ausgewogendsten. Die BMW R100/7 - die 1000er, nach der R 80/7 das meistverkaufte nackte Modell der Baureihe, wird allerdings nur relativ selten angeboten.

Karosserie-Check

Interessenten sollten zunächst auf einen guten Zustand der Lackteile an der BMW R 100/7 achten. Ersatz ist nur noch grundiert erhältlich. Die Sitzbankwanne rostet gern, von der Umbördelung, an der der Bezug befestigt ist, sind dann oft nur noch Fragmente vorhanden. Original-Schalldämpfer sind recht teuer, Nachfertigungen kosten mit rund 300 Euro pro Paar nur die Hälfte. Stehen die Räder im aufgebockten Zustand fast auf dem Boden, muss der ausgeleierte Hauptständer ersetzt werden.

Technik-Check

Die alten Zweiventil-Boxer erreichen leicht sechsstellige Laufleistungen, eventuell sind aber irgendwann ein Tausch der Steuerkette oder die Überholung der Lichtmaschine fällig. Blauer Auspuffqualm deutet auf einen verschlissenen Zylinderkopf hin. Einen leckenden getriebeseitigen Kurbelwellensimmerring zu wechseln, ist sehr arbeitsintensiv. Kaufinteressenten sollten den Zustand des Bremszylinders unter dem Tank begutachten. Abgelöster Rahmenlack an dieser Stelle kann auf Undichtigkeiten hindeuten.

Preise

Vernünftige BMW R 100/7 in gepflegtem Zustand sind für rund 6.000 Euro zu haben. In mäßigem Zustand liegen die Preise bei etwa 3.500 Euro.

Bei Einführung 1976 (BMW R 100/7)
8 590 Mark
Bei Produktionsende 1978 (BMW R 100/7)
8 590 Mark

Ersatzteile

Bis auf wenige Ausnahmen sind alle Teile für die /7er BMW noch erhältlich. Wo die Vertragswerkstatt nicht weiterhelfen kann, lohnt eine Anfrage bei einem der zahlreichen Spezialisten oder bei Gebrauchtteile-Händlern.

Schwachpunkte

  1. Sitzbank
  2. Schalldämpfer
  3. Dichtring Kurbelwellenlager
  4. Lackteile
  5. Bremszylinder
  6. Steuerkette
  7. Lichtmaschine
BMW R 100/7, Igelbild

Wertungen

Alltagstauglichkeit
Ersatzteillage
Reparaturfreundlichkeit
Unterhaltskosten
Verfügbarkeit
Nachfrage

Fazit

Unter den alten BMW-Boxern mit der Zweiarmschwinge gelten die /7-Modelle als am ausgewogendsten. Die BMW R100/7 - die 1000er, nach der R 80/7 das meistverkaufte nackte Modell der Baureihe, wird allerdings nur relativ selten angeboten.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Das könnte Sie auch interessieren
Tech & Zukunft 1/2019, Continental 5G V2X CES Vernetzter Verkehr Europa setzt auf WLAN statt 5G 3/2019, Mercedes-Benz Vision Urbanetic Robotaxis von Daimler und Bosch Produktionsstart im Jahr 2021
SUV Erlkönig Land Rover Defender Land Rover Defender (2020) Landy bei Ring-Test erwischt Fisker SUV Fisker SUV (2021) Elektro-SUV für unter 35.000 Euro
Mittelklasse Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger Audi A5 e-tron Sportback E6 Codename E6 - Limousine mit E-Antrieb Audi plant A5 E-Tron Sportback als Elektro-A6
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken