Kia Cee’d Kaufberatung - Motoren

Sparsam und druckvoll zugleich

Kia Cee’d, Motor, 1,6-Liter-Diesel Foto: Karl-Heinz Augustin 35 Bilder

Motoren und Getriebe: Drei Benziner und ein Turbodiesel mit einem Leistungsspektrum von 100 bis 204 PS dienen als Antriebsquellen. Wer in die Eco-Dynamics-Varianten mit Start-Stopp-System investiert, kann im Alltag deutlich Sprit sparen. Lesen Sie hier unsere Empfehlungen.

Als Einstiegsmotorisierung für die viertürigen Kia Cee’d dient ein 100 PS starker 1,4-Liter-Benziner. Der kultivierte Vierzylinder ist ideal für alle, die selten längere Strecken zurück- und wenig Wert auf Dynamik legen. Deutlich flotter und für alle drei Karosserien ab der Edition 7-Version erhältlich: Der 1.6 GDI mit Benzindirekteinspritzung und 135 PS. So gerüstet benötigen die Cee’d-Modelle rund zehn Sekunden für den Spurt auf 100 km/h und sind bis zu 195 km/h schnell. In der Eco-Dynamics-Ausführung (Serie bei Spirit) belässt es der Vierzylinder bei einem Normverbrauch zwischen 5,4 und 6,0 L/100 km (Kombi).

Kia Cee’d-Motoren standardmäßig mit Sechsgang-Schaltung

Noch effizienter, dank des Drehmoments von 260 Nm aber subjektiv kraftvoller: der 1,6 Liter-Turbodiesel. Er benötigt im Kia Cee’d Schrägheck mit Edition 7-Ausstattung und Start-Stopp-System 3,7 L/100 km. Das stärkste Triebwerk und nur im sportlichen GT eingesetzt, ist eine mittels Twin-Scroll-Turbolader verschärfte Variante des 1.6 GDI. 204 PS und ein Drehmoment von 265 Nm ab 1.750 Touren ermöglichen eine gleichermaßen zügige wie schaltfaule Fahrweise.
Standardmäßig sind alle Motoren mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe kombiniert. Wer lieber schalten lässt, kann den Diesel mit einem sechsstufigen Automatikgetriebe (950 Euro) und den 1.6 GDI mit einem von Kia entwickelten Doppelkupplungsgetriebe (1.200 Euro) aufrüsten.

Testen Sie die unterscheidlichen Motoren doch einfach bei einer Probefahrt.

Mehr Infos zu den verfügbaren Karosserieversionen erfahren Sie hier. Alles zum Thema Unterhaltskosten gibt es hier zu lesen. Wissenswertes zu den Ausstattungsmöglichkeiten des Kia Cee'd haben wir hier zusammengestellt.

Kia Cee´d Motoren

Kia Cee´d 1.4 CVVT 1.6 GDI 1.6 T-GDI 1.6 CRDi (Diesel)
Hubraum 1.396 cm³ 1.591 cm³ 1.591 cm³ 1.582 cm³
Leistung 100 / 73 kW 135 PS / 99 kW 204 PS / 150 KW 128 PS / 94 kW
bei 5.500 U/min 6.300 U/min 6.000 U/min 4.000 U/min
Drehmoment 137 Nm 165 Nm 265 Nm 260 Nm
bei 4.200 U/min 4.850 U/min 1.750 U/min 1.900 U/min
Leergewicht 1.258 kg 1.268 kg 1.382 kg 1.375 kg
Anhängelast/gebremst 600/1.200 kg 600/1.400 kg 600/1.400 kg 650/1.500 kg
Abgasnorm Euro 5 Euro 5 Euro 5 Euro 5
Beschleunigung 12,8 Sek. 9,9 Sek. 7,7 Sek. 10,9 Sek.
CO2-Ausstoß 139 g/km 140 (124) g/km 171 g/km 114 (97) g/km
NEFZ-Verbrauch 6,0 (L/100km) 6,1 (5,4) (L/100km) 7,4 (L/100km) 4,3 (3,7) (L/100km)
Werte in Klammern für Eco-Dynamics-Variante
Neues Heft
Top Aktuell Toyota Prius Plug-in Hybrid, VW Golf GTE Front Marktübersicht Plug-in Hybrid Alle PHEV – Zahlen, Daten, Infos
Beliebte Artikel Kia Pro Cee ‘d 1.6 CRDi 128 Spirit, Frontansicht Kia Pro Cee'd 1.6 CRDi 128 Spirit Flott und sparsam unterwegs Kia Cee'd GT Kia Cee’d GT im Fahrbericht Viel Kompaktsportler fürs Geld
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen McLaren 720S Spider McLaren 720S Spider Supersportwagen als Cabrio Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 800 PS im M5 sind möglich
Allrad Ford Bronco Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu
Promobil Campingbus-Typen 1 Welcher Camper passt zu wem? Campingbusse mit Bad oder ohne Camperliebe #Cl1 (2019) #cl1 auf Hyundai-Basis Vernetzt und digital
CARAVANING Semcon ATC-System automatisch anhängen Autonom Anhänger ankuppeln Automatic Trailer Connection Aabo Camping Vandland Campingplatz-Tipp Dänemark Aabo Camping Vandland