VW 411/412 Typ 4 (1968 bis 1974) Kaufberatung

Vom Aussterben bedrohte Nasenbären

VW 411/412, TYP 4, Frontansicht Foto: Karl-Heinz Augustin 6 Bilder

Die VW-Boxer-Szene hat den spröden Nasenbär zu spät entdeckt. Wer einen Guten will, muss lange suchen. Der Variant ist der Star, manche restaurieren ihn mit Idealismus.

Karosserie-Check

Der Mittelklassewagen Typ 4 - 411 und 412 - war der erste VW mit selbsttragender Karosserie. Der Abschied vom Zentralrohr-Plattformrahmen aus Käfer und Typ 3 führte zu einer stark profilierten Bodengruppe mit zahlreichen rostanfälligen Hohlräumen. Auch der Vorderwagen mit zahlreichen Verstärkungsblechen rund um McPherson-Federbeine, Radhäuser und Reserveradmulde bietet viel Angriffsfläche für Korrosion. Hinten ist die Quertraverse, die der Aufnahme der Schräglenkerachse dient, trotz Ölnebel und Hitze mitunter durchgerostet.

Technik-Check

Der Flachboxer (wegen des planen Gebläses) im VW 411 ist eine Weiterentwicklung des bewährten Typ 3-Motors. Wer Vollgas-Exzesse vermeidet und den thermisch benachteiligten dritten Zylinder nicht ins Schwitzen bringt, erreicht Laufleistungen bis zu 200.000 km. Regelmäßige Ölwechsel sind bei dem Typ 4-Boxer wegen der kleinen Füllmenge von nur 3,5 Liter wichtig. Ölundichtigkeiten vor allem entlang der Stößelrohre sind ebenso VW-Boxer typisch wie die schlechte Vergaser-Synchronisation (412/412 S) oder Probleme mit der Bosch D-Jetronic-Einspritzung (411 E/412 E). Beides äußert sich in hohem Verbrauch und schlechten Übergängen beim Beschleunigen

Preise

Gut erhaltene Fahrzeuge kosten rund 5.700 Euro, mäßige VW Typ 4 gibt es ab 1.900 Euro.

Bei Einführung 1969 (VW 411 LE, Limousine 2T)
8385 Mark

Ersatzteile

Die Ersatzteilsituation ist nicht schwierig, wie man denkt. Der luftgekühlte VW-Baukasten samt Bus und VW-Porsche 914/4 sorgt für Entspannung an der Technik-Front. Aber Karosserie- und Ausstattungsteile sind oft schwierig zu beschaffen. Clubs und Spezialisten helfen. WERK 34 hat einen eigenen Teilekatalog für den Typ 4 im Sortiment.

Schwachpunkte

  1. Kotflügel, Stehbleche vorn
  2. Reserveradmulde
  3. Federbeindome
  4. Schweller, Radhäuser
  5. Längsträger, Bodenprofil
  6. Hinterachs-Traverse
  7. Bosch D-Jetronic/2 Vergaseranl.
  8. Synchronring 2. Gang
  9. Kompression 3. Zylinder
  10. Ölundichtigkeiten Motor
  11. Eberspächer Standheizung
  12. Heizbirnen, Auspuffanlage
VW 411/412, TYP 4, Igelbild, Schwachstellen

Wertungen

Alltagstauglichkeit
Ersatzteillage
Reparaturfreundlichkeit
Unterhaltskosten
Verfügbarkeit
Nachfrage

Fazit

Die VW-Boxer-Szene hat den spröden Nasenbär zu spät entdeckt. Wer einen Guten will, muss lange suchen. Der Variant ist der Star, manche restaurieren ihn mit Idealismus.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote