VW Jetta II im Gebrauchtwagen-Check

Viel Auto mit solider Golf-Technik für wenig Geld

VW Jetta 1.8, Frontansicht Foto: Arturo Rivas 16 Bilder

Der VW Jetta II bietet solide Golf-Technik, ist aber deutlich günstiger zu haben. Bei gepflegten Fahrzeugen ist nicht mit großen Problemen zu rechnen. Solange der VW Jetta II keinen Rost ansetzt, ist er ein robustes Auto. Ersatzteile gibt es reichlich.

Karosserie-Check

Mit den Jahren wurde der Rostschutz des VW Jetta II immer mehr verbessert. Bei Exemplaren aus den frühen Jahrgängen sollte jedoch besonderes Augenmerk auf korrosionsanfällige Stellen gelegt werden. Vor allem die vorderen Längsträger rosten häufig an den Innenseiten.

Durch Spritzwasser ist auch der Bereich um den Krümmer durch Rost gefährdet. Vorsicht vor defekten Türfolien und verstopften Abläufen am Schiebedach. Durch die Lüftung des VW Jetta II kann in seltenen Fällen Wasser eindringen. Daher sollte diese regelmäßig auf Dichtigkeit überprüft werden.

Technik-Check

Wenn beim VW Jetta II der Zahnriemen regelmäßig gewechselt wird, läuft der Jetta-Motor viele tausend Kilometer zuverlässig. Die Ventildeckeldichtung sollten Sie regelmäßig auf Dichtigkeit kontrollieren, auch Motorgehäuse und Getriebe leiden mitunter unter Ölverlust.

Außerdem setzen Achskörper, Radaufhängungen und Verschraubungen gerne Rost an. Die Bremsleitungen und hintere Radbremszylinder weisen beim VW Jetta II gerne im Laufe der Zeit Undichtigkeiten auf.

Preise

Classic-Analytics notiert einen VW Jetta II im Zustand 2 mit 2.000 Euro. Mäßige Exemplare mit ein paar Monaten TÜV gibt es oft schon für 500 Euro.

Bei Einführung 1988 (VW Jetta Coach )
24.370 DM
Bei Produktionsende 1988 (VW Jetta Coach )
24.370 DM

Ersatzteile

Seiner technischen Ähnlichkeit zum beliebten Golf verdankt der VW Jetta eine sehr gute Ersatzteillage. Außerdem wird der Jetta aktuell bereits in der sechsten Generation verkauft. Somit ist das Fahrzeug bei Händlern und Werkstätten ein bekanntes Modell.

Schwachpunkte

  1. Radläufe vorn
  2. Federbeindome
  3. Stehbleche
  4. Innen- und Außenschweller
  5. Türen
  6. Radläufe hinten
  7. Anlenkpunkte Hinterachse
  8. Kofferraumboden
  9. Antriebswellen
  10. Originalität
VW Jetta 1.8, Schwachpunkte, Igelbild

Wertungen

Alltagstauglichkeit
Ersatzteillage
Reparaturfreundlichkeit
Unterhaltskosten
Verfügbarkeit
Nachfrage

Fazit

Der VW Jetta II ist - wie als Neuwagen auch schon - ein Auto für Pragmatiker. Er bietet robuste Technik, einen riesigen Kofferraum und die Gewissheit, eben keinen Golf zu fahren. Dank dessen langlebiger Konstruktion bekommt er von uns einen Kauftipp - denn so viel Auto für so wenig Geld gibt es nur selten.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell BMW 850i - 850 CSi, Frontansicht BMW 8er (E31) Kaufberatung Seltener Hightech-GT mit V12
Beliebte Artikel VW Jetta 2014 VW Jetta im Fahrbericht Neuer Motor und neue Optik VW Jetta Facelift 2014 Sitzprobe Katemann Sitzprobe VW Jetta in New York Mit Golf-Spenden aufgewertet
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu
Promobil Mobile Menschen im Hymercar 323 Von der Auszeit zum Vanlife Zwei Vollzeit-Nomaden im Camper Hartnäckiger Schmutz Moos, Regenstreifen, Harz Tipps für hartnäckige Fälle
CARAVANING Tabbert Vivaldi 550 E Tabbert Vivaldi im Supertest Neues, modernes Design für 2019 Bleder Insel Caravan-Tour Slowenien Schöne Städte und Landschaften