VW Scirocco II (Typ 53B) Kaufberatung

Robuster Golf im Sportanzug

VW Scirocco II, Typ 53B, Seitenansicht Foto: Frank Herzog 8 Bilder

Der VW Scirocco II GTX, Typ 53B, wird dank feuerverzinkter Karosserieteile und robuster V.A.G-Technik zum wahren Marathonläufer. Speziell die leistungsstärkeren Modelle bekamen allerdings in ihrer Karriere als Dritt- oder Vierthandauto oft nur ein Minimum an Wartung und Pflege ab.

Karosserie-Check

Die Rostvorsorge des VW Scirocco II ist im Unterschied zu seinem korrosionsanfälligen Vorgänger sehr gut. Vor allem die Jahrgänge ab 1987 erhielten bei Karmann in Osnabrück einen besonders sorgfältigen Lackaufbau.

Substanzgefährdende Korrosion ist beim VW Scirocco II (Typ 53B) kaum ein Thema. Dafür machen dem Kaufinteressenten aber Unfallschäden, die nicht fachmännisch repariert wurden, und mangelnde Originalität das Leben schwer. Kantenrost und partieller Befall an Türen, Radläufen und Schwellern kommen gelegentlich vor.

Technik-Check

Es gibt drei Motorentypen beim VW Scirocco II (Typ 53B). Den seltenen 1300er Schlepphebelmotor, Typ EA 801 der ersten Serie, den in acht Leistungsvarianten mannigfach vertretenen Tassenstößelmotor EA 827 und den DOHC-16-Ventiler. EA 827 ist robust, langlebig und stellt geringe Wartungsansprüche bis auf den Zahnriemenwechsel alle 90.000 Kilometer. Der ebenfalls zahnriemengetriebene 16V krankt mitunter an defekter Zylinderkopfdichtung.


Preise

Laut classic-tax kostet ein VW Scirocco GTX 16 V, im Zustand 2 rund 5.300 Euro. Mäßige Exemplare sind schon für etwa 700 Euro zu haben.


Bei Einführung 1985 (VW Scirocco 1.6 GT)
19.680 Mark
Bei Produktionsende 1989 (VW Scirocco GTX 16V)
34.100 Mark

Ersatzteile

Die Teileversorgung über VW funktioniert für den Scirocco II zumindest bei Technik und Blech gut. Das VW-Baukastensystem schließt Golf I und Golf II als Teilelieferanten mit ein. Polster und Türverkleidungen sind wegen der Variantenvielfalt schwer zu beschaffen. Hier hilft der Kontakt zu einem Club oft weiter.

Schwachpunkte

  1. Rost an Schwellern (A-Säule)
  2. Rost an Wagenheberaufnahmen
  3. Rost an Radläufen, Heckklappe
  4. Klappernde Hydrostößel
  5. Zylinderkopfdichtung (16V)
  6. Federbeinlager vorn (Spiel)
  7. Lenkhydraulik undicht (Servo)
  8. Antriebswellen (Geräusche)
  9. Schaltgestänge hakt
  10. Risse im Instrumentenbrett
VW Scirocco II, Typ 53B, Schwachstellen, Igelbild

Wertungen

Alltagstauglichkeit
Ersatzteillage
Reparaturfreundlichkeit
Unterhaltskosten
Verfügbarkeit
Nachfrage

Fazit

Der VW Scirocco II GTX, Typ 53B, wird dank feuerverzinkter Karosserieteile und robuster V.A.G-Technik zum wahren Marathonläufer. Speziell die leistungsstärkeren Modelle bekamen allerdings in ihrer Karriere als Dritt- oder Vierthandauto oft nur ein Minimum an Wartung und Pflege ab.

Neues Heft
Top Aktuell YT_2018_03 Unvernünftiger Kauf Mercedes C188 Mercedes C180 (W202) für 470 Euro Juwel oder Schuss in den Ofen?
Beliebte Artikel Opel Manta B und VW Scirocco II Kaufberatung VW Scirocco II Robuster Golf im Sportanzug BMW 850i - 850 CSi, Frontansicht BMW 8er (E31) Kaufberatung Seltener Hightech-GT mit V12
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu
Promobil Mobile Menschen im Hymercar 323 Von der Auszeit zum Vanlife Zwei Vollzeit-Nomaden im Camper Hartnäckiger Schmutz Moos, Regenstreifen, Harz Tipps für hartnäckige Fälle
CARAVANING Tabbert Vivaldi 550 E Tabbert Vivaldi im Supertest Neues, modernes Design für 2019 Bleder Insel Caravan-Tour Slowenien Schöne Städte und Landschaften