VW T3 Multivan Kaufberatung

Hauptsache das Blech ist in Ordnung

VW T3 Westfalia Joker, Seitenansicht Foto: Hardy Mutschler 9 Bilder

Die Preise für gut erhaltene VW T3 ziehen weiter stark an, weil es nicht mehr viele davon gibt. Laufleistung oder Baujahr? Egal. Hauptsache, die Karosserie ist in Ordnung.

Karosserie-Check

Die VW T3 rosten gern an der Frontmaske, an der B-Säule (unterhalb des Türrahmens) sowie an sämtlichen Scheibenrahmen. Die größte Problemzone jedoch sind die vertikalen Schweißnähte hinter den hinteren Radkästen, weil durch die Kühllufteinlässe an der D-Säule Wasser auf einen ungeschützten Bereich trifft.

Feuchtigkeit im Auto? Dann sind womöglich die Ausstell- und Schiebefenster des VW T3 undicht. Etwas aufwendiger zu beheben sind Schäden an der Schiebetür. Diese sollte sich ohne großen Kraftaufwand schließen lassen (ab August 1984 laufen die Türen auf robusten Kugellagern). Die Inneneinrichtung des Multivan sollte komplett und in einem guten Zustand sein. Ersatz ist sehr teuer.

Technik-Check

Der 2,1-Liter-Wasserboxer (95 PS) mit Katalysator gilt in der VW T3-Szene als beste Wahl. Er lässt sich auch als einziger Benziner auf Euro 2 umrüsten, leidet jedoch des Öfteren unter Zylinderkopfschäden. Der 1,6-Liter-Turbodiesel (Achtung: ebenfalls oft mit einem undichten Zylinderkopf) ist für den T3 genau genommen zu schwach, lässt sich allerdings bis auf Euro 2 aufrüsten. Wegen der hohen Kosten wird der Zahnriemen oft nicht gewechselt.

Der 1,7-Liter-Saugdiesel mit 57 PS ist zwar schwach, gilt jedoch als sehr zuverlässig. Die manuellen Getriebe sind generell ein VW T3-Schwachpunkt, weil oft defekt. Die Dreigangautomatik arbeitet hingegen sehr zuverlässig.

Preise

Mit 9.000 Euro steht ein VW T3 im Zustand 2 in der Liste von classic-tax. Mäßige Exemplare kosten rund 2.500 Euro.

Bei Einführung 1985 (VW T3 Multivan)
27.600 Mark

Ersatzteile

Noch sind viele Teile für den VW T3 verfügbar, auch bei Volkswagen. Allerdings müssen diese teuer bezahlt werden. Freie Spezialisten bieten entsprechenden technischen und Karosserieersatz oftmals günstiger an. Teile für die Innenausstattung sind hingegen nur noch sehr schwierig aufzutreiben, entsprechend hoch sind die Preise.

Schwachpunkte

  1. Frontmaske
  2. B-Säule
  3. Tank eingedrückt
  4. Lager am Querlenker
  5. Wagenheberaufnahme
  6. Schiebetür
  7. Schweißnaht D-Säule
  8. Undichte Scheiben
  9. Getriebe
  10. Zylinderkopf
  11. Auspuff
  12. Innenausstattung
VW T3 Multivan, Schwachstellen, Igelbild

Wertungen

Alltagstauglichkeit
Ersatzteillage
Reparaturfreundlichkeit
Unterhaltskosten
Verfügbarkeit
Nachfrage

Fazit

Die Preise für gut erhaltene VW T3 ziehen weiter stark an, weil es nicht mehr viele davon gibt. Laufleistung oder Baujahr? Egal. Hauptsache, die Karosserie ist in Ordnung.

Neues Heft
Top Aktuell YT_2018_03 Unvernünftiger Kauf Mercedes C188 Mercedes C180 (W202) für 470 Euro Juwel oder Schuss in den Ofen?
Beliebte Artikel Citroën AK 350, Volvo 240, VW T3 Westfalia Joker, Strand Citroen AK 350, VW T3, Volvo 240 Studenten-Kutter VW-Bus T3, Corrias, Frontansicht VW-Bus T3-Besitzer Bunte Bulli-Bande
Anzeige
Sportwagen Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu
Promobil Promobil Newsletter Jetzt kostenlos abonnieren Autoplaketten Fahrverbot in Madrid und Paris Alle Umweltzonen in Europa
CARAVANING Caravanpark Sexten Ist Camping schon zu teuer? Steigende Preise und Platzmangel Wohnmobile an Tankstelle Sprit sparen mit dem Gespann Tipps für eine sorgenfreie Reise