05/2019, Fiat 500 Modelljahr 2020 Fiat-Chrysler FCA
05/2019, Fiat 500 Modelljahr 2020
05/2019, Fiat 500 Modelljahr 2020
05/2019, Fiat 500 Modelljahr 2020
05/2019, Fiat 500 Modelljahr 2020 10 Bilder

Fiat 500

Das Ende naht - zumindest in den USA

Fiat wird den 500 in den Vereinigten Staaten auslaufen lassen. Dabei ist das Auto nicht einmal der größte Ladenhüter der italienischen Marke in den USA. Doch es wird kein Abschied für immer sein – für den Nachfolger räumt Fiat bereits Ressourcen frei.

Manchmal ergeben Management-Entscheidungen erst auf den zweiten Blick Sinn. Diese ist so eine: Wie mehrere US-Medien übereinstimmend berichten, schlägt dem Fiat 500 auf dem dortigen Markt das letzte Stündlein. Für den Kleinwagen samt seiner direkten Ableger – das Cabrio und die Abarth-Versionen – ist das aktuelle gleichzeitig das finale Modelljahr; es werden lediglich noch die vorhandenen Bestände abverkauft. Das Fiat-Portfolio besteht in den USA fortan nur noch aus den Modellen 500L, 500X und 124 Spider.

Elektro-Version schon in den Startlöchern

Die Entscheidung der Konzernmutter FCA kommt überraschend. Jedenfalls dann, wenn man nur auf die Absatzzahlen schaut. Denn mit dem Standard-500 stellt Fiat sein auch in den USA meistverkauftes Modell ein, während beispielsweise der weiterhin angebotene 500L das markeninterne Schlusslicht bildet: Im Juni wollten in den Vereinigten Staaten gerade einmal 399 Autokäufer den Minivan haben. Auch der 500X und der 124 Spider haben gemessen am Vorjahr mit großen Absatzeinbrüchen zu kämpfen.

Doch die Entscheidung gegen den aktuellen Fiat 500 scheint ein strategisches Votum für dessen Nachfolger zu sein: Auf dem nächsten Genfer Autosalon im März 2020 debütiert der rein elektrisch angetriebene Fiat 500. Der wird in Europa noch eine ganze Weile neben dem konventionell angetriebenen existieren, diesen in den USA aber komplett ersetzen. Fiat investiert gerade kräftig, um seine Werke auf die Produktion von Elektroautos umzurüsten. Besonders das derzeit schwach ausgelastete Turiner Mirafiori-Werk wird in dieser Hinsicht ertüchtigt; dort wird der Fiat 500 Electric künftig vom Band rollen.

Umfrage

2029 Mal abgestimmt
Der Fiat 500 läuft in den USA aus - schade drum?
Ja. So schlecht verkauft sich das Auto dort schließlich nicht.
Nein. Der US-Markt verlangt nach anderen Modellen.

Fazit

Mit Verbrennungsmotoren hat der Fiat 500 über kurz oder lang keine Zukunft mehr. Das „kurz“ bezieht sich auf die USA, wo er innerhalb der nächsten Monate vom Markt verschwinden wird. In Europa wird es etwas länger dauern, bis die Benziner-Varianten dem Fiat 500 Electric komplett weichen werden. Dieser kommt im Sommer 2020 auf den Markt. Dann wird sich zeigen, ob der E-Antrieb die Zukunft der Baureihe langfristig sichern kann.

Kleinwagen E-Auto Erlkönig Fiat 500 Electric Fiat 500 Electric erwischt Fiat konkretisiert seine E-Auto-Pläne

Auf dem Genfer Autosalon 2020 wird der Fiat 500 als Elektroauto debütieren.

Fiat 500
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Fiat 500