1 Test
Quelle Beurteilung
8/10 Punkte Citroën C5 Crosstourer HDI 165 im Test: Offroad-Kombi ohne Allradantrieb

Jetzt drängt es auch den schicken Citroën C5-Kombi zu Abenteuern: Als Citroën C5 Crosstourer HDI 165 kommt er im zarten Offroad-Look und wurde direkt von uns getestet.

Über Citroën C5

Der Citroën C5 ist eine Limousine, die seit 2001 produziert und verkauft wird. Sie teilt sich eine Plattform mit dem C6 und dem Peugeot 407. Gebaut wird der Citroën C5 im bretonischen Werk Rennes.

Mit der zweiten, 2008 eingeführten Generation mausert sich der Franzose optisch von der grauen Maus zur eleganten Erscheinung. Die Limousine trägt ein klassisches, wenn auch kurzes Stufenheck ohne große Heckklappe. Innen wirkt der Citroen C5 wesentlich hochwertiger als bisher. Technisch basiert er auf dem C6, doch das beliebte Hydropneumatik-Fahrwerk - bislang in jedem Citroen C5 verbaut - ist nun den besseren Ausstattungen vorbehalten.

Die Basismodelle der französischen Limousine rollen auf einem Stahlfeder-Fahrwerk. Ab der zweiten Generation gab es keine viertürige Fließhecklimousine, sondern ein viertüriges Stufenheckmodell. Der Name Break für das Kombi-Modell wurde in Citroen C5 Tourer umgetauft. Die Motorenauswahl von Benziner und Diesel-Motoren reicht von 109 bis 241 PS.