Über Lancia Delta

Der Lancia Delta der dritten Generation hat mit dem ursprünglichen Rallye-Car der Neunziger nichts mehr zu tun, sondern mischt seit 2008 die Kompakt- und Mittelklasse auf.

Unter der eigenwilligen Karosserie des Lancia Delta steckt die verlängerte Plattform des Fiat Bravo. Die stärkste Lancia Delta Version ist ein 200 PS starker 1.8-Di-Turbo, der eine Höchstgeschwindigkeit von 230 km/h bietet.Außerdem gehören zwei 1.4-T-Jet-16V-Modelle, die 120 PS bzw. 140 PS leisten, zur Benzinerreihe. Der Dieselmotor Lancia Delta 1.6 Multijet 16V mit 120 PS, der 2.0 Multijet 16V mit 165 PS und der Topdiesel 1.9 Twinturbo Multijet mit 190 PS ergänzen dieumfassende Motorenpalette. Bis Mitte 2010 war auch ein 1,4-Liter großer 150 PS Benziner lieferbar, dieser wurde durch einen Multi-Air-Benzinmotor von Fiat ersetzt.

Der Lancia Delta verfügt über ein manuelles Sechsganggetriebe oder optional ein Automatikgetriebe. Die aufpreispflichtige Ausstattung ist umfassend, sehr variabel und reicht von Bi-Xenon-Kurvenlicht bis zum Spurhalteassistent.

Tech & Zukunft Alternative Antriebe 10/2019, Elektromotor in V8-Form von Electric GT Crate Engine von Electric GT Elektromotor in V8-Form

Die Firma Electric GT bietet komplette E-Triebwerke zum Selbsteinbauen an.