Ab 1986 wurde der Toyota Supra als eigenständiges Modell angeboten. Davor war der Toyota als Celica Supra im Handel und Teil der Celica-Baureihe. Insbesondere in den USA und Japan konnte der Supra als sportliches Top-Modell von Toyota reüssieren. Das zweitürige Coupé wurde in Europa lediglich bis 1996 angeboten, in Japan produzierte Toyota den Supra noch bis 2002. In Autorennen kamen Supras sogar noch länger zum Einsatz. So gebührt einem werksseitig eingesetzten Toyota Supra die Ehre, als erstes Fahrzeug der Geschichte mit Hybridmotor ein Autorennen gewonnen zu haben. Die in Europa zuletzt angebotene, vierte Generation war mit einem Drei-Liter-Turbomotor ausgestattet, dessen sechs Zylinder bis zu 330 PS Leistung produzierten. Die Beschleunigung des Toyota Supra lag damit bei 5,1 Sekunden von Null auf Hundert. Als Höchstgeschwindigkeit erreichte der Sportwagen 250 km/h, ehe die elektronische Abriegelung zuschlug. Ohne Abriegelung wird eine Höchstgeschwindigkeit von 280 Kilometer pro Stunde im Toyota Supra erreicht.

Formel 1 Aktuell Fernando Alonso - Alpine - Formel 1 - GP Singapur - Qualifikation - 1.10.2022 F1-Fotos GP Singapur 2022 - Qualifikation Das Spektakel ist zurück in der Stadt

Wir zeigen die Highlights einer spannenden Qualifikation in Singapur.