Maro Engel

Maro Engel Foto: Wolfgang Wilhelm

Maro Engel geht seit 2008 in der DTM an den Start. Der ganz große Durchbruch ließ für den gebürtigen Münchner aber noch auf sich warten. Mit aktuellem Material war Engel allerdings noch nicht ausgestattet.

Maro Engel fuhr nach fünf Jahren im Kartsport im Alter von 15 Jahren sein erstes Autorennen (2001) und belegte im Formel BMW Junior Cup mit drei Siegen den dritten Platz.

Mit 18 Jahren kam er 2003 in die Formel 3, fuhr 2005 fünf Rennen der Italienischen Formel-3000-Meisterschaft und wechselte im Jahr darauf in die Britische Formel-3-Meisterschaft. Mit einem Dallara Mercedes des Teams Carlin Motorsport wurde er 2007 mit drei Siegen Vizemeister.

Engel steigt 2008 in die DTM ein

In der Saison 2008 berief ihn dann Mercedes-Sportchef Norbert Haug in den DTM-Kader. Erste Tests mit der AMG Mercedes C-Klasse absolvierte Engel im November 2007 in Mugello, Italien sowie im Januar 2008 in Estoril, Portugal. Sein Debüt im April in Hockenheim verlief allerdings nicht wie geplant. Auf Platz 16 gestartet musste der Wahl-Monegasse im Rennen noch Susie Stoddart vorbeilassen und sich mit Rang 17 begnügen.

Auch bei den zehn weiteren Rennen blieb der Youngster ohne Punkte. Am Norisring war Engel mit Rang neun kurz vor einem Zähler. Am Nürburgring startete er von Rang acht, musste das Rennen aber nach einer Kollision mit Katherine Legge in der 18. Runde aufgeben.

2009 sollte Engel mehr Glück bringen. Er sammelte immerhin acht Zähler und damit nur einen Punkt weniger als Teamkollege Ralf Schumacher. 2010 bekam Engel einen neuen Teamkollegen. Mit David Coulthard als Gegner musste er sich erneut gegen einen ehemaligen Formel 1-Piloten behaupten. Mit drei zu eins ging das Duell nach Punkten knapp an Engel.

(Stand: 02/2011)

DTM fährt Elektro-Smart Rasende Smarties im DTM-Design

Motorsport und Umweltbewusstsein müssen sich nicht ausschließen. Das unterstrich Mercedes am Norisring und Nürburgring mit seinen DTM-Piloten. Die Rennfahrer lieferten sich in Elektro-Smarts heiße Rad-an-Rad Duelle.

DTM Shanghai 2010 Engel in der Mauer - Tomczyk Schnellster

Der erste DTM-Testtag in Shanghai hatte bereits viel Action zu bieten. Maro Engel krachte mit seinem Mercedes heftig in die Beton-Mauer. Von den Piloten gab es anschließend Kritik an der Sicherheit.

DTM Vorschau Shanghai 2010 Packendes DTM-Finale in Fernost

Das DTM-Finale in der chinesischen Metropole Shanghai ist zwar etwas ungewohnt für die DTM-Fans, aber an Spannung kaum zu überbieten. Mit Bruno Spengler, Paul di Resta und Gary Paffett haben noch drei Fahrer eine gute Chance auf den Titel.

DTM Adria 2010 - Ergebnis Rennen Timo Scheider siegt in Italien

Audi-Pilot Timo Scheider hat am Sonntag (31.10.) den turbulenten 10. Lauf zum Deutschen Tourenwagen Masters gewonnen.

DTM Adria 2010 - Ergebnis Qualifying Paffett holt sich die Pole-Position

Zum zweiten Mal in dieser Saison startet Gary Paffett (Mercedes-Benz) in einem DTM-Rennen von der Pole-Position.

DTM Adria 2010 - Ergebnis Freies Training Sechs Jahreswagen an der Spitze

Das Freie Training zum DTM-Rennen auf dem Adria-Racetrack lässt auf Überraschungen hoffen. Audi-Pilot Alexandré Premat führte ein Jahreswagen-Sextett an der Spitze des Zeitenklassements an.

DTM Vorschau Adria 2010 Welcher Mercedes-Pilot macht das Rennen?

Beim DTM-Rennen auf dem Adria International Raceway heißt das Duell nicht mehr Audi vs. Mercedes, sondern Paul di Resta gegen Bruno Spengler gegen Gary Paffett. Wer hat auf dem engen Kurs die besseren Chancen?

DTM Hockenheim - Ergebnis Rennen Mercedes sichert sich DTM-Titel

Mercedes feierte in Hockenheim nicht nur den Sieg von Paul di Resta, sondern auch den DTM-Titel. Der einzig verbliebene Audi-Titelkandidat Mattias Ekström schied schon früh aus. Paul di Resta ist neuer Tabellenführer.

DTM Hockenheim - Ergebnis Qualifying Scheider Regenkönig von Hockenheim

Im nassen DTM-Qualifying in Hockenheim holte Audi-Pilot Timo Scheider seine zweite Pole-Position des Jahres. Mike Rockenfeller und Gary Paffett gehen von Platz zwei und drei ins Rennen. Die Favoriten strauchelten dagegen. 

DTM Hockenheim - Ergebnis Training 2 Rutschpartie in Hockenheim

Das zweite DTM-Training bot am Samstagvormittag auf nasser Piste jede Menge Action. Einige Piloten kreiselten von der Piste, darunter auch Tabellenführer Bruno Spengler. Mike Rockenfeller war Schnellster Mann im Feld.

DTM Hockenheim - Ergebnis Training 1 Spengler im ersten Training vorn

Im ersten DTM-Training in Hockenheim meldete Bruno Spengler bereits seine Favoritenansprüche an. Der Mercedes-Pilot beendete das erste Kräftemessen mit hauchdünnem Vorsprung vor Teamkollege Gary Paffett.

DTM Oschersleben - Rennanalyse Audi hat die Meisterschaft verspielt

In unserer DTM-Rennanalyse klären wir alle Fragen nach dem Rennen in Oschersleben. Warum platzte bei Timo Scheider der Reifen? Wer behält im Mercedes-Duell die Oberhand? Und was war eigentlich mit Mattias Ekström los?

DTM Oschersleben - Ergebnis Rennen Di Resta holt auf - Zweiter DTM-Sieg in Folge

Die Mercedes-Show in der DTM geht weiter: Paul di Resta und Bruno Spengler fuhren den sechsten Doppelerfolg der Stuttgarter in dieser Saison heraus. Audi hat nur noch theoretische Titelchancen.

DTM Oschersleben 2010 - Ergebnis Rennen Zweiter DTM-Sieg für Paul di Resta in Folge

Die Mercedes-Show in der DTM geht weiter: Paul di Resta und Bruno Spengler fuhren den sechsten Doppelerfolg der Stuttgarter in dieser Saison heraus. Audi hat nur noch theoretische Titelchancen.

DTM Oschersleben - Ergebnis Qualifying Zwei Mercedes vor sechs Audi

Die beiden Meisterschaftskandidaten von Mercedes gaben sich beim Qualifikationstraining in Oscherleben keine Blöße: Paul di Resta eroberte die Pole-Position vor Tabellenführer Bruno Spengler.

DTM Oschersleben - Ergebnis Training 1 Audi-Quartett dominiert in Oschersleben

Wieder einmal entschied Audi das erste DTM-Training für sich. Mit Timo Scheider, Mattias Ekström, Oliver Jarvis und Miguel Molina dominierten die Ingolstädter. Paul di Resta landete als bester Mercedes-Pilot auf Rang fünf.

DTM Fahrerfrauen Das sind die Herzdamen der DTM-Fahrer

Wie es im Fußball die Spielerfrauen gibt, so hat auch der Motorsport einige hübsche Fahrerfrauen zu bieten. Einige davon sind bereits mit den DTM-Piloten verheiratet, andere fest liiert. Wir stellen Ihnen die Damen mal genauer vor.

DTM Brands Hatch - Ergebnis Rennen Di Resta holt ersten Saisonsieg

Beim DTM-Rennen in Brands Hatch feierte Mercedes mit Paul die Resta den sechsten Sieg im siebten Rennen. Der Schotte fuhr einen Start-Ziel Sieg ein, vor Markenkollege Bruno Spengler. Bester Audi war Timo Scheider auf Platz drei.

DTM Brands Hatch - Ergebnis Rennen 2010 Start-Ziel-Sieg für Mercedes-Pilot Di Resta

Beim DTM-Rennen in Brands Hatch feierte Mercedes mit Paul die Resta den sechsten Sieg im siebten Rennen. Der Schotte fuhr einen Start-Ziel Sieg ein, vor Markenkollege Bruno Spengler. Bester Audipilot war Timo Scheider auf Platz drei.

DTM Brands Hatch - Ergebnis Qualifying Di Resta holt die Pole vor Spengler

Der Schotte Paul di Resta setzte beim Qualifikationstraining in Brands Hatch die Bestzeit vor seinem Mercedes-Markenkollegen Bruno Spengler aus Kanada.

DTM Zandvoort - Ergebnis Rennen Paffett siegt beim Mercedes-Doppelerfolg

Die beiden Briten Gary Paffett und Paul di Resta haben im Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) einen weiteren Doppelerfolg für Mercedes herausgefahren.

DTM Zandvoort - Ergebnis Qualifying Erste Pole-Position für den Titelverteidiger

Titelverteidiger Timo Scheider hat sich seine erste Pole Position der aktuellen Saison im Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) geholt. Der Audi-Pilot gewann das Zeittraining zum sechsten Saisonlauf am Samstag (21.

DTM Zandvoort - Ergebnis Training 2 Ekström Schnellster im zweiten Training

Bei der DTM Zandvoort nahm Audi wie am Freitag auch im zweiten Training die ersten drei Plätze ein. Mattias Ekström war Schnellster Audi-Pilot vor Scheider und Molina. Paul di Resta wurde als bester Mercedes-Pilot Vierter.

DTM Statistik Wer ist der DTM-König der Zahlen?

Fünf DTM-Rennen gehören bereits der Vergangenheit an. Sechs stehen noch aus.

DTM Zandvoort - Ergebnis Training 1 Audi-Trio im ersten Training vorn

Beim ersten Kräftemessen im holländischen Zandvoort dominierte Audi das erste Training. Das Audi-Trio an der Spitze wird angeführt von Alexandre Prémat im Jahreswagen. Bester Mercedes-Pilot wurde Maro Engel auf Platz vier.

Sportwagen Erlkönig BMW M2 CS Erlkönig BMW M2 CS (2019) Power-M2 Spielt im Schnee Ares Panther Ares Project Panther De Tomaso Pantera-Comeback
Anzeige
SUV Mazda CX-5 Modelljahr 2019 Mazda CX-5 Modellpflege Edler, komfortabler und sicherer 03/2019, Hennessey Jeep Grand Cherokee Trackhawk HPE1200 Hennessey-Tuning für das SUV Jeep Trackhawk erhält über 1.200 PS
Oldtimer & Youngtimer Peugeot 205 XS Peugeot 205 XS und GTI So spaßig sind die legendären Kleinwagen heute 03/2019, Restomod BMW M3 E30 von Redux Leichtbau Restomod BMW M3 E30 Turbo-Upgrade von Redux Leichtbau