Logo Marussia F1 Team 2012 Logo Marussia F1 Team 2012
Aktuell Manor Marussia besteht Crashtest Alles bereit für Melbourne-Comeback

Manor Marussia hat am Donnerstag (5.3.2015) die letzten notwendigen FIA-Crashtests bestanden. Damit steht einem Einsatz beim Saisonauftakt in Australien nichts mehr im Weg.

Aktuell Windkanal-Trick mit Manor Kopiert McLaren Ferraris HaasF1-Modell?

Unterstützt McLaren das Comeback von Manor Marussia? Mit einer engen Partnerschaft könnte sich das Honda-Team Vorteile in Sachen Windkanal-Zeit verschaffen. Wir erklären, wie der Trick funktioniert.

Aktuell Zähneklappern am Tabellenende Der 12-Auto-Alptraum

Seit zwei Tagen geistert das Gerücht durch das Fahrerlager in Barcelona. Wenn es zum Schlimmsten kommt, stehen in Melbourne nur 12 Autos am Start. Manor-Marussia abgezogen.

Aktuell Manor-Marussia auf FIA-Nennliste Das Last Minute-Unternehmen

Die FIA hat Manor-Marussia am Freitag (27.2.2015) unter Vorbehalt auf die F1-Nennliste 2015 gesetzt. Trotzdem herrscht Skepsis. Ist dieses Last-Minute-Projekt seriös?

Aktuell Will Stevens wird Manor-Pilot Marussia-Nachfolger plant Melbourne-Start

Unter dem Namen Manor Marussia F1-Team will das Nachfolge-Team des Marussia-Rennstalls in Melbourne an den Start gehen. Als ersten Stammpiloten hat man Will Stevens verpflichtet.

Aktuell Gibt es doch 10 Formel 1-Teams? Marussia meldet sich zum Crashtest an

Gute Nachrichten für die Formel 1: Force India hat sämtliche Crashtests bestanden. Es kommt aber noch besser. Marussia hat sich Anfang März zum Crashtest angemeldet. Mit einem Auto nach 2015er Regeln.

Aktuell Marussia kämpft weiter Kommt Marussia zum 3. Rennen?

Auch wenn Marussia in der kommenden Saison nicht mit dem 2014er Auto antreten darf, besteht noch Hoffnung. Der Rennstall versucht ein Auto nach dem neuen Reglement bis zum GP China fertig zu bekommen.

Aktuell Marussia-Comeback Ende der Insolvenz in Sicht

Marussia kämpft weiter ums Überleben. Am 19. Februar soll die Insolvenz-Phase beendet und ein Neuanfang gestartet werden. Ob Marussia in Melbourne antreten kann, ist allerdings noch nicht klar.

Aktuell Last-Minute-Rettung? Marussia-Versteigerung abgesagt

Marussia kämpft immer noch ums Überleben. Eine angesetzte Versteigerung der Vermögensgegenstände des Rennstalls wurde abgesagt. Es wird offenbar immer noch über einen Komplettverkauf verhandelt.

Aktuell Marussia endgültig pleite 200 Formel 1-Mitarbeiter verlieren Job

Das F1-Team Marussia hat den Betrieb endgültig eingestellt. Wie der Insolvenzverwalter mitteilte, wurde die Investorensuche erfolglos beendet. 200 Mitarbeiter in Banbury sind entlassen worden.

Aktuell Fotos GP USA 2014 (Mittwoch) Erste Rauchzeichen vom Weltmeister

Die Formel 1 macht zum dritten Mal Station in Austin. Am Mittwoch war bereits jede Menge los. Red Bull zog in Austin Donuts. Wir haben die ersten Bilder vom Circuit of the Americas.

Aktuell Schmidts F1-Blog Formel 1 verschläft letzten Weckruf

Das Formel 1-Feld schrumpft in Austin auf 18 Autos. Die notwendigen Reformen sind allerdings in weiter Ferne. Keiner will den Weckruf hören, befürchtet F1-Experte Michael Schmidt in seinem Blog.

Aktuell Caterham und Marussia vor dem Aus Deshalb dürfen die Hinterbänkler nicht sterben

Die Formel 1 droht Caterham und Marussia vor dem GP USA zu verlieren. Macht nichts, sagen Sie? Falsch! Wir haben 10 gute Gründe, warum die kleinen Teams nicht sterben dürfen.

Aktuell Turbulenzen um Caterham und Marussia GP USA nur mit 18 Autos?

Während die Topteams unbeirrt mit Geld um sich werfen, geht es am anderen Ende des Feldes ums Überleben. Bei Caterham und Marussia weiß man noch nicht einmal, ob sie beim GP USA antreten.

Aktuell Marussia dementiert Medienberichte Kein Schnellfahrbefehl an Bianchi

Marussia wehrt sich gegen den Vorwurf, man habe Jules Bianchi in den letzten Runden vor seinem Unfall beim GP Japan angewiesen, schneller zu fahren oder mehr Risiko zu gehen.

Aktuell Verzögerung bei Bianchi-Unfall G-Sensor im Ohr misst 92 g

Die Ärzte sprechen anhand der Verletzungen von einem Wunder, dass Jules Bianchi bis jetzt überlebt hat. Die Verzögerung bei dem Unfall in Suzuka soll 92 g betragen haben.

Aktuell FIA-Analyse des Bianchi-Unfalls "Kein Anzeichen für mechanischen Fehler"

FIA-Rennleiter Charlie Whiting hat den genauen Ablauf des Unfalls von Jules Bianchi in Suzuka rekonstruiert. Wir erklären genau, wie unglückliche Umstände zu der Katastrophe führten.

Aktuell Marussia nur mit einem Auto in Sochi Bianchi-Cockpit bleibt beim GP Russland leer

Marussia hat sich entschieden, nur ein Auto beim GP Russland einzusetzen. Das Cockpit von Jules Bianchi bleibt leer. Das Auto steht wie ein Mahnmal komplett vorbereitet in der Garage.

Aktuell Film vom Bianchi-Crash unter Verschluss Trägt Jules Bianchi Mitschuld am Unfall?

Noch immer gibt es keinen offiziellen Film vom Unfall von Jules Bianchi. Die Aufnahmen der Streckenkamera und die Telemetriedaten werden aus Rücksichtnahme vor dem Unfallopfer zurückgehalten.

Aktuell Schmidts F1-Blog zum Bianchi-Unfall Absolute Sicherheit gibt es nicht

Nach dem Unfall von Jules Bianchi in Suzuka fordern viele Experten ein Dach oder einen Käfig über dem Cockpit eines Formel 1-Autos. Unnötiger Aktionismus, meint Michael Schmidt in seinem Blog.

Aktuell Sicherheitsdiskussion nach Bianchi-Unfall Mehr Schutz vor Horror-Crashes in der Formel 1

Die Verwirrung um die Grüne Flagge beim Horror-Unfall von Jules Bianchi während des GP in Japan hat sich gelegt. Jetzt debattieren Experten der Formel 1 über die Sicherheit der Fahrer.

Verkehr Goodwood Revival Meeting 2014 Goodwood feiert Großbritannien

Der jüngste aktuelle britische Formel-1-Pilot Max Chilton bringt etwas Flair aus der Königsklasse zum Goodwood Revival Meeting. Doch die Goodwood-Premiere des 23-jährigen Marussia-Fahrers ist nur kurz.

Aktuell Grosjean mit Rodeo-Einlage Marussia schneller als Lotus

Romain Grosjean räuberte im Training am Freitag ziemlich oft neben der Strecke herum. Es sah mehr nach Rodeo denn nach Formel 1 aus. Der Franzose nimmt die Lotus-Probleme mittlerweile mit Humor.

Aktuell Rossi muss Debüt absagen Max Chilton doch wieder im Rennen

Eigentlich saß Max Chilton bei Marussia schon auf der Ersatzbank. Jetzt darf der Brite doch wieder in Belgien fahren. Ab dem 2. Training musste Alexander Rossi das Cockpit wieder räumen.

Aktuell Zuverlässigkeitstabelle der Formel 1 McLaren top, Caterham flop

McLaren liegt zwar nur auf dem sechsten Platz in der Konstrukteurs-WM, führt aber die Zuverlässigkeits-Tabelle nach elf Rennen an. Gefolgt von Ferrari und Mercedes. Am hinteren Ende liegt Caterham.