Matthias Wissmann

Foto: dpa

Matthias Wissmann ist seit Juni 2007 Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) und seit November 2007 zusätzlich Vizepräsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI).

Nach einem Studium der Rechtswissenschaften, Volkswirtschaft und Politik in Tübingen und Bonn war Matthias Wissmann Bundesvorsitzender der Jungen Union (1973 -1983), Präsident der Europäischen Union Junger Christlicher Demokraten (1976 - 1982) und Mitglied des Bundesvorstandes der CDU (1975 - 2007). Weitere nenneswerte Stationen für Wissmann waren etwa die des wirtschaftspolitischen Sprechers der CDU/CSU-Bundestagsfraktion (1983-1993) und des stellvertretenden Vorsitzenden der CDU Baden-Württemberg (1991 - 2007).

Die mit Abstand wichtigsten Positionen für Matthias Wissmann waren aber die des Bundesministers für Forschung und Technologie (Januar - Mai 1993) und die des Bundesministers für Verkehr (Mai 1993 - Oktober 1998). Seit 1999 ist Wissmann zudem Rechtsanwalt in der internationalen Sozietät Wilmer Cutler Pickering Hale & Dorr LLP.

Zukunft der Elektromobilität VDA-Präsident fordert Handeln der Politik

Für die deutschen Autohersteller ist derzeit vor allem der Markt der Elektromobilität eine besondere Herausforderung.

Deutsche Autobauer auf dem US-Markt VDA rechnet mit schwächerem Wachstum in 2014

2013 konnten die deutschen Autohersteller vom Wachstum auf dem US-Markt profitieren. 2014 ist mit einem Rückgang des Wachstums zu rechnen. Davon geht der Präsident des VDA, Matthias Wissmann, aus.

Ausblick auf den Pkw-Markt 2014 Automobilverband erwartet weltweites Wachstum

Der weltweite Pkw-Markt wird auch 2014 weiter wachsen. Davon geht zumindest der Verband der Automobilindustrie (VDA) aus.

VDA-Präsident Wissmann Kräftiger Export beflügelt deutsche Autobauer

Der boomende Export zieht die Autoproduktion in Deutschland kräftig nach oben.

Elektro-Auto-Gipfel Merkel will Elektroautos "made in Germany"

Mit Milliarden Forschungsaufwand für ein Elektro-Auto "made in Germany" wollen Bundesregierung und Industrie ihren Rückstand gegenüber ausländischen Herstellern aufholen.

VDA-Präsident Matthias Wissmann China wird für die Deutschen noch wichtiger

Warum China für Audi, BMW, Mercedes und Co noch mehr an Bedeutung gewinnen wird, erklärt VDA-Präsident Matthias Wissmann im Gespräch mit auto motor und sport.

Absatzprognose - VDA rechnet mit Einbruch Verband rechnet mit Einbruch bei Autoverkäufen

Der Verband der Automobilindustrie (VDA) rechnet in diesem Jahr mit einem starken Absatzrückgang in Deutschland.

VDA Präsident Wissmann Talfahrt der Autobranche ist beendet

Der Präsident des Verbandes der Autoindustrie (VDA), Matthias Wissmann, sieht die Talfahrt der Autobranche infolge der Wirtschaftskrise beendet.

VDA-Präsident Abwärtstrend beim Pkw-Absatz gebremst

Nach Einschätzung des Verbands der Automobilindustrie (VDA) gibt es erste Signale, dass sich der Abwärtstrend beim weltweiten Auto-Absatz abschwächt.

IAA 2009 "Erleben, was bewegt" IAA 2009 wird grün - neues IAA-Plakat vorgestellt

Matthias Wissmann, Präsident des Verbands der Automobilindustrie (VDA) hat am Donnerstag (11.6.) in Berlin das neue IAA-Plakat präsentiert.

VDA-Präsident Matthias Wissman Auto-Cheflobbyist Matthias Wissmann wird 60

Matthias Wissmann hat hervorragende Kontakte in die Politik - und das nutzt der Cheflobbyist der deutschen Automobilindustrie immer wieder aus.

Abwrackprämie Autoindustrie will über drei Millionen Autos verkaufen

Die Autoindustrie will dank der Abwrackprämie im Krisenjahr 2009 in Deutschland mehr als drei Millionen Neuwagen absetzen.

VDA-Präsident Wissmann Verschrottungsprämie reicht nicht

Die von der Bundesregierung vorgeschlagene Verschrottungsprämie für Altautos hat VDA-Präsident Matthias Wissmann als "ergänzendes Element" begrüßt, hält die Prämie aber nicht für ausreichend, um die Autokonjunktur anzukurbeln.

VDA Premium als Erfolgsmodell

Die Produktion von Premium-Fahrzeugen wird in Deutschland nach Einschätzung des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) deutlich zunehmen.

VDA Run auf spritsparende Kleinautos

Deutsche Autofahrer schauen beim Fahrzeugkauf nach Branchenangaben immer mehr auf niedrigen Spritverbrauch.

Kfz-Steuer VDA drängt zur Eile

Nach dem miserablen Absatz auf dem deutschen Automarkt in diesem Jahr verlangt die Industrie eine rasche Entscheidung über die Neuregelung der Kfz-Steuer.

VDA Japan-Geschäft läuft

In einem insgesamt rückläufigen japanischen Markt haben sich die deutschen Autobauer in diesem Jahr nach Ansicht des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) gut geschlagen.

VDA Deutscher Automarkt schwächelt weiter

Kurz vor Beginn der weltweit größten Automesse IAA in Frankfurt kämpft der deutsche Automarkt immer noch mit Absatzproblemen. Im August blieb die Zahl der Neuzulassungen mit 240.

VDIK Aufschwung kommt

Der Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK) rechnet weiter mit einer Belebung des schwachen deutsche Automarktes noch in diesem Jahr.

Wissmann Erwartung für 2007 gesenkt

Die von Mehrwertsteuer und Klimadebatte ausgebremste deutsche Autoindustrie hat ihre Erwartungen für 2007 gesenkt und hofft auf eine Erholung des Inlandsmarktes spätestens 2008.

Wissmann Vom Ministerium zum VDA

Der frühere Bundesverkehrsminister Matthias Wissmann führt künftig die einflussreiche Lobby der deutschen Autoindustrie. An diesem Montagnachmittag (26.3.

Sportwagen Aston Martin Vantage, Exterieur Aston Martin Vantage V8 mit Handschalter Im 911 kostet manuelles Schaltgetriebe extra Mosquito Mosquito Supersportwagen 18 Modelle für LeMans
Anzeige
SUV Hyundai Tucson N-Line 2019 Hyundai Tucson N-Line 2019 SUV ab sofort im Sport-Design Der zweimillionste Land Rover Defender Britischer Geländewagen-Neuling BMW-Motoren für das Projekt Grenadier
Oldtimer & Youngtimer Carlo Abarth 70 Jahre Abarth Rennsiege und Auspuffanlagen Oldtimer GTÜ GTÜ-Mängelquote 2018 Das sind die 30 zuverlässigsten Oldtimer