24-Stunden-Rennen Nürburgring 2013

Eifel-Sause am Pfingswochenende

24h-Rennen Nürburgring 2012 Foto: SB-Medien 37 Bilder

Der Countdown zum 24-Stunden-Rennen am Nürburgring (17. bis 20. Mai 2013) läuft. Hier können Sie sich vorab über die größte Motorsportveranstaltung der Welt informieren. Wir sagen Ihnen, was Sie in der Eifel am Pfingst-Rennwochenende 2013 erwartet.

Kein anderes Motorsportwochende 2013 bietet soviel Action wie das 41. ADAC Zurich 24h-Rennen auf dem Nürburgring mit seinem umfangreichen Rahmenprogramm. Nie zuvor fand der Langstreckenklassiker an Pfingsten statt, was besonders für die Besucher günstig ist. „Wir können so die gute Tradition beibehalten, das 24h-Rennen an einem verlängerten Wochenende zu veranstalten“, schildert Rennleiter Walter Hornung die Hintergründe. „So zwingen wir trotz der vier Veranstaltungstage weder die Fans noch die Tausenden von Helfer dazu, für das Rennen einen zusätzlichen Urlaubstag zu opfern.“

24-Stunden-Rennen Nürburgring 2012: Zeitplan, Rahmenprogramm und mehr 5:15 Min.

Neuer Rhythmus am Rennwochenende in der Eifel

Allerdings erhält das Rennwochenende am Nürburgring 2013 einen neuen Rhythmus. Freies Training und das lange Nachtqualifying finden am Freitag statt. Am Samstag folgt das zweite Qualifying und der finale Fight um die Top40-Startpositionen beim 24h-Rennen. Der Countdown zum Rennen startet dann am Sonntagvormittag. Nachmittags ist der Rennstart geplant und damit das Rennende 24 Stunden später am Pfingstmontag um 17 Uhr. Knapp 180 Rennwagen wollen beim Ringkampf in der Grünen Hölle antreten, wie die vorläufige Starterliste zum 24h-Rennen am Nürburgring 2013 zeigt.

Das 24-Stunden-Rennen am Nürburgring ist das härteste Langstreckenrennen der Welt. Doch das Event besteht entgegen landläufiger Meinung nicht nur aus dem eigentlichen Rennen: Die enorme Partydimension der Veranstaltung und das große Fan-Aufkommen erschließen sich erst bei der genauen Lektüre des proppevollen Zeitplans - das Rahmenprogramm liefert sowohl dem klassischen Rennfan als auch dem Party-Volk vier Tage Daueraction auf und neben der Rennstrecke.

Grüne Hölle wird zur Pilgerstätte der Motorsportfans

Die wiederbelebten Adenauer Racing Days am Donnerstagnachmittag bilden den Auftakt des Wochenendes. „Top-Rennfahrzeuge werden von der Rennstrecke in die Ortsmitte von Adenau und zurück ins Fahrerlager fahren“, verspricht Organisationsleiter Peter Geishecker. „Ich bin überzeugt, dass viele Zuschauer kommen werden. Diese Aktion liegt uns besonders am Herzen, denn wir sind nicht nur für den Nürburgring da, sondern möchten etwas für die ganze Region tun.“

Die traditionelle Leistungsprüfung der Rundestrecken-Challenge-Nürburgring (RCN)  bildet am Freitagmorgen den Auftakt auf der Nordschleife. Neben dem 24h-Classic-Rennen wird auch der Porsche Carrera Cup Deutschland sowie ein gemeinsames Rennen von Renault und Mini Trophy ausgetragen. Formel-Fans dürfen sich auf drei Läufe des ATS Formel-3-Cup freuen, die Samstag und Sonntag auf dem Programm stehen. Auf der Strecke präsentiere sich auch verschiedene Korsos – beispielsweise die historischen Fahrzeugen der Scuderia Colonia und Audi-, AMG-, BMW M- und Peugeot-Modelle. Im Luftraum über dem Nürburgring findet die spektakuläre Helikopter-Flugshow der „Flying Bulls“ statt.

Zudem wird am Samstagabend die Falken Drift Show in der Müllenbachschleife für Unterhaltung sorgen. Dort steht am gesamten Renn-Wochenende auch das DSK-Zelt und dient als Anlaufstelle für Informationssuchende sowie als Partylocation.

Des Weiteren präsentieren sich auf der Fan-Meile im Ring-Boulevard einige Sponsoren, Partner und Hersteller, u.a. mit Autogrammstunden, Rennsimulatoren und Infoständen. Auch in den Fahrerlagern gibt es Attraktionen, wie beispielsweise die Fahrzeug-Ausstellung zum 100-jährigen Firmenjubiläum von Aston Martin.

So ist das größte Autorennen der Welt eine fröhliche Mischung aus erstklassigem Sport und Vollgas-Volksfest. Beim 24h-Rennen am Nürburgring pilgern alljährlich hunderttausende Motorsport-Fans zur legendären Rennstrecke und schlagen ihre Zelte am Rand der Strecke auf. Sie sorgen für Partystimmung rund um die Grüne Hölle und bieten eine einzigartige Kulisse entlang des 25,378 Kilometer langen Asphaltbandes.

Tickets für das 24h-Rennen am Nürburgring 2013

Parkplätze für Fahrzeuge gibt es ab fünf Euro pro Tag (siehe Parkgebühren) und Campingplätze kostet mindestens 15 Euro (siehe Campingpreise). Die beliebten Wochenendtickets (Samstag, 18. Mai bis Montag, 20. Mai 2013) kosten nun 57 Euro, für das Eventticket (gültig von Freitag bis Montag) sind 64 Euro fällig. Für die Tageskarten werden zwischen 24 und 35 Euro erhoben. Die Tickets für das ADAC Zurich 24h-Rennen am Nürburgring sind in allen ADAC Centern sowie online im Ticketshop des ADAC (www.adac.de) erhältlich. Außerdem können Tickets bundesweit in allen angeschlossenen Eventim-Vorverkaufsstellen sowie über die Hotline 01805 570070 (0,14 €/Min. inkl. MwSt., Mobilfunkpreise max. 0,42 €/Min. inkl. MwSt.) und im Internet über www.eventim.de erworben werden (bei Online- und Hotline Bestellungen können Versandkosten und Servicegebühren anfallen).

Weitere Informationen finden Sie in der sport auto-Themensammlung zum 24h-Rennen auf dem Nürburgring.

Zeitplan 24h-Rennen Nürburgring 2013

24h-Rennen Nürburgring Event Wertung Strecke
Donnerstag, 16. Mai 2013
ab 15.30 Uhr Adenauer Racing Day Fan-Fest Adenau
Freitag, 17. Mai 2013
8.00 - 11.20 Uhr Rundstrecken Challenge Leistungsprüfung Nordschleife
8.10 - 11.20 Uhr Formel 3 Cup Freies Training + Qualifying GP-Kurs
11.55 - 13.55 Uhr 24h-Classic Qualifying Gesamtstrecke
14.25 - 15.55 Uhr 24h-Rennen Freies Training Gesamtstrecke
16.25 - 17.25 Uhr Porsche Carrera Cup Freies Training Gesamtstrecke
17.55 - 18.55 Uhr Renault / Mini Trophy Freies Training Gesamtstrecke
19.35 - 23.30 Uhr 24h-Rennen 1. Qualifying Gesamtstrecke
Samstag, 18. Mai 2013
8:15 - 8:45 Uhr Formel 3 Cup 1.Rennen GP-Kurs
09:00 - 09:50 Uhr Renault / Mini Trophy Qualifying Gesamtstrecke
10:10 - 11:00 Uhr Porsche Carrera Cup Qualifying Gesamtstrecke
11:20 - 13:20 Uhr 24h-Rennen 2. Qualifying Gesamtstrecke
14:20 - 17:20 Uhr 24h-Classic Rennen Gesamtstrecke
17:50 - 18.45 Uhr 24h-Rennen Top40 Qualifying Gesamtstrecke
19:30 - 19:50 Uhr Formel 3 Cup 2. Rennen GP-Kurs
20:00 - 21:15 Uhr Falken Drift Show Müllenbach- schleife
Sonntag, 19. Mai 2013
09:45 - 10:45 Uhr Renault / Mini Trophy Rennen Gesamtstrecke
11:42 - 12:42 Uhr Porsche Carrera Cup Rennen Gesamtstrecke
13:45 - 14:15 Uhr Formel 3 Cup 3. Rennen GP-Kurs
14.30 - 16.10 Uhr 24h-Rennen Startaufstellung GP-Kurs
17:00 Uhr 24h-Rennen Start Gesamtstrecke
Montag, 20. Mai 2013
17:00 Uhr 24h-Rennen Zieleinlauf Gesamtstrecke
Live Abstimmnung 1 Mal abgestimmt
Das 24h-Rennen auf dem Nürburgring ist ...
... der Jahreshöhepunkt, den man Live erleben muss.
... ein Spektakel, das man besser aus der Distanz betrachtet.
... meine Chance mit den Profis zu fahren.
...interessant wegen den vielen kleinen Privat-Teams.
... ein nettes Rennwochende - nichts Besonderes.
... interessiert mich nicht.
... kenne ich nicht.
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Luxemburg Wohnmobil-Tour Luxemburg Durch die Ardennen-Region Éislek Skydancer Apero (2019)
CARAVANING
Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote