24h Dubai 2009

Land gewinnt vor Schubert

Foto: Toyo 68 Bilder

Das deutsche Team von Land-Porsche hat am Samstag (10.1.) das 24h-Rennen in Dubai gewonnen. Beim Auftakt in die Sportwagensaison verwies das Quartett Tilke, Abergel, Kentenich und Dzikevic die Konkurrenz von Al Faisal Racing im BMW Z4 auf Rang zwei.

Porsche war am Ende mit acht Fahrzeugen unter den ersten zehn die dominierende Marke in Dubai. Der erste Platz für das junge Land-Team war dennoch eine Überraschung, galt doch die erfahrenen Mannschaft mit Hermann Tikle, Marc Basseng, Dirk Adorf und Christian Land am Steuer als der große Favorit.

24h Dubai 2009: Land gewinnt vor Schubert 2:35 Min.

Flammen zwingen zur Aufgabe

Doch nach neun Stunden Fahrt ging plötzlich das Heck des 911 GT3 RSR in Flammen auf und musste aufgeben. "Die Fahrer hatten die besten Vorraussetzungen das Rennen zu gewinnen", resümierte Sportchef Wolfgang Land.

Nach dem Zwischenfall konzentrierte der Rennstall alle Kräfte auf den zweiten Porsche, der mit einer konstanten Leistung und den geringsten Boxenstopp-Zeiten am Ende etwas überraschend zum Sieg fuhr. Nach 24 Stunden hatte das Team Carsten Tilke, Gabriel Abergel, Niclas Kentenich und Andrzej Dzikevic 573 Runden (knapp 3.100 Kilometer) zurückgelegt. "Die Jungs sind alle sauber und fehlerfrei gefahren. Sie haben alles richtig gemacht. Es war eine wirklich tadellose Leistung aller vier Piloten"; freute sich der Teamchef nach dem Rennen.

Dabei sah es lange so aus, als würde das Z4 M Coupé vom Team Al Faisal Schubert Motorsport das Rennen machen. Doch durch einen schleichenden Plattfuß und einen Dreher mit Einschlag kurz vor dem Ende handelte sich das Team aus Oschersleben am Ende einen knappen Rückstand ein.

Rennergebnis 24 Stunden von Dubai, 9. - 10. Januar 2009
1. Land Motorsport 2, Porsche 911 GT3 Cup, 573 Runden
2. Al Faisal Racing 1, BMW Z4 M Coupé, 573 Runden
3. Besaplast Racing Team, Porsche 911 GT3 Cup, 571 Runden
4. ARC Bratislava, Porsche 911 GT3, 570 Runden
5. Hubert Bergh Motorsport, Porsche 911 GT3 Cup, 566 Runden
6. Jetalliance Racing, Porsche 911, 566 Runden
7. First Motorsport, Porsche 911 GT3 Cup S, 548 Runden
8. CM Creative Marketing GmbH, Porsche 911 GT3 Cup, 546 Runden
9. Duller Motorsport 1, BMW M3 E46 GTR, 543 Runden
10. De Lorenzi Racing srl., Porsche 911 GT Cup, 543 Runden     

In Zusammenarbeit mit ring1.de bietet Ihnen sportauto-online.de an dieser Stelle actionreiches Videomaterial aus Dubai:

>> Video: 24h Dubai 2009: Land Porsche (Training)
>> Video: 24h Dubai 2009: Land Porsche 2 (Qualifikation)
>> Video: 24h Dubai 2009: Zusammenfassung Abendtraining
>> Video: 24h Dubai 2009: BMW M3 V8 Black Falcon (Abendtraining)
>> Video: 24h Dubai 2009: Startaufstellung und Startphase
>> Video: 24h Dubai 2009:Startphase aus dem Land Porsche
>> Video: 24h Dubai 2009: Rennimpressionen

Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Luxemburg Wohnmobil-Tour Luxemburg Durch die Ardennen-Region Éislek Skydancer Apero (2019)
CARAVANING
Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote