auto motor und sport im neuen Design
  • 07
    Tage
  • 10
    Stunden
  • 38
    Minuten

24h-Rennen Dubai 2009

Die Wüste bebt

Foto: Toyo 25 Bilder

Am Freitag (9.1.) beginnt auf der arabischen Halbinsel die Saison für die Sportwagenszene. Zum vierten 24-Stunden-Rennen von Dubai haben zahlreiche bekannte Namen gemeldet.

Das 24-h-Rennen von Dubai ist bei den Fans noch nicht ganz so bekannt wie die Langstreckenrennen in Europa, hat aber von den Namen und der Action einiges zu bieten. 107 Teams haben sich eingeschrieben, von denen 80 am Freitag (8.1.) um 14.00 Uhr Ortszeit im hochmodernen Autodrom an den Start gehen werden.

24h-Rennen Dubai 2009: Die Wüste bebt 1:50 Min.

Das internationale Teilnehmerfeld kann große Namen wie z.B. Ex-Formel-1-Pilot Johnny Herbert sowie die Tourenwagen-Stars Roland Asch und Kurt Thiim vorweisen. Auch von Seiten der Fahrzeuge ist viel Abwechslung und spannender Rennsport garantiert. Insgesamt sind 20 verschiedene Marken vertreten. Die Bandbreite reicht dabei vom Ford Fiesta bis hin zu den Boliden der GT-Klassen Porsche 997 GT3, BMW GTR, Ferrari 430 oder auch ein Audi R8.

Bekannte Namen aus der VLN

Mit 26 Fahrzeugen stellt Porsche das größte Kontingent im Starterfeld. Darunter dürfte vor allem das Team von Land-Motorsport bei den deutschen Fans aus der VLN und dem 24h-Rennen vom Nürburgring bekannt sein. Der Bilstein-Porsche RSR mit der Fahrerbesetzung Marc Basseng, Dirk Adorf, Hermann Tilke gehört mit seiner großen Langstreckenerfahrung natürlich zum engsten Favoritenkreis für den Gesamtsieg.

Auch drei BMW von Schubert Motorsport sind auf der 5,39 Kilometer langen Piste in der arabischen Wüste mit am Start. Neben dem Z4-Coupé von Claudia Hürtgen bringt das Team aus Oschersleben einen internationale besetzten 120d und einen 320d nach Dubai. Die Mischung aus professionellen Rennteams und semiprofessionellen Rennställen sowie die ständigen Überholmanöver sorgen wie üblich für den speziellen Reiz der 24-Stunden-Hatz.

In Zusammenarbeit mit ring1.de bietet Ihnen sportauto-online.de an dieser Stelle actionreiches Videomaterial aus Dubai:

>> Video: 24h Dubai 2009: Land Porsche (Training)
>> Video: 24h Dubai 2009: Land Porsche 2 (Qualifikation)
>> Video: 24h Dubai 2009: Zusammenfassung Abendtraining
>> Video: 24h Dubai 2009: BMW M3 V8 Black Falcon (Abendtraining)
>> Video: 24h Dubai 2009: Startaufstellung und Startphase

Zeitplan 24h-Rennen Dubai:

Donnerstag, 8. Januar 2009:

09:00 - 09:30 Uhr: Fahrer Briefing
13:15 - 14:45 Uhr: Freies Training
15.00 - 17.00 Uhr: Qualifikation
18:00 - 20:30 Uhr: Nachttraining

Freitag, 9. Januar 2009

10:30 - 11:00 Uhr: Warm Up
13.00 Uhr: Startaufstellung
14:00 Uhr: Rennstart

Samstag, 10. Januar 2009

14:00 Uhr: Zieleinlauf
14.15 Uhr: Siegerehrung

Neues Heft
SUV Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2018) Achtsitzer Korea-SUV Audi Q2 2.0 TDI Quattro, BMW X2 xDrive 18d, Exterieur SUV Neuzulassungen 2018 Auf diese SUV fährt Deutschland ab
Promobil Spacecamper Limited (2019) Spacecamper Limited (2019) Campervan-Allrounder auf VW T6 Cruzzer Luxusmobil (2019) Belgischer Volvo-Liner Cruzzer Wohn- und Werkstatt-Koloss
CARAVANING LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan Kabe Imperial 780 TDL FK KS Außen Kabe Neuheiten 2019 Royal 780 TDL FK mit Frontküche
Anzeige