24h-Rennen Nürburgring 2010 SB-Medien
24h-Rennen Nürburgring 2010
24h-Rennen Nürburgring 2010
24h-Rennen Nürburgring 2010
24h-Rennen Nürburgring 2010 198 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

24h-Rennen Nürburgring News 2010: Der Morgen: Der Morgen gehört dem Hybrid-Porsche

24h-Rennen Nürburgring News 2010: Der Morgen Der Morgen gehört dem Hybrid-Porsche

Eine spannende und ereignisreiche Eifel-Nacht liegt hinter den Teams: Gegen Mitternacht führte nach diversen Ausfällen der Konkurrenz noch der Audi R8 LMS mit der Startnummer 99 vor dem Hybrid-Porsche (#9) und einem weiteren Ingolstädter GT3-Sportler (#2). Später zog der Hybrid-Porsche vorbei.

Den vierten Rang belegt nach neun Stunden der Farnbacher-Ferrari (#43). An der Spitze liefern sich die beiden Erstplatzierten bis in die Nacht hinein einen rundenlangen Kampf Stoßstange an Stoßstange, die Führung wechselt nicht weniger als elf Mal.

Der Audi muss unplanmäßig an die Box – der Hybrid-Porsche übernimmt die Führung

Um 5:00 Uhr übernimmt der Hybrid-Porsche Platz eins im Gesamtklassement, als der Audi der Phoenix-Mannschaft gegen 5:25 Uhr unplanmäßig die Box kommt: In Rekordzeit wechseln die Mechaniker die Hinterachse und nach sieben Minuten ist die #99 wieder im Rennen. Wenige Minuten später muss der Wagen erneut die Box. Nach einem Getriebewechsel fällt das Team auf Rang elf zurück und steht ab 7:40 Uhr erneut in der Boxengasse. Hinter dem Abt-Audi mit der Startnummer 2 auf Platz zwei, der am Sonntagmorgen um 8:00 Uhr knapp drei Minuten hinter dem Spitzenreiter liegt, hat sich der BMW M3 GT2 (#25, Müller / Farfus / Alzen / Lamy) in der Nacht nach vorne gearbeitet und belegt den dritten Platz.

Auch wenn das Rennen noch nicht vorbei ist, die Freude im Team rund um Chef Horst Farnbacher dürfte schon jetzt groß sein: Sieben Stunden vor Rennende liegt der Ferrari F430 GTC auf Platz vier – und damit in Reichweite zu einem Podiumsplatz.

Zur Startseite
Formel 1 Mehr Motorsport 24h-Rennen Nürburgring 2010 Manthey nacht 24h-Rennen Nürburgring News 2010: Die Nacht Der Hybrid-Porsche geht an die Spitze

Nach sieben Stunden gewinnt das Rennen an Dramatik: Der in Führung...

Mehr zum Thema 24h-Rennen Nürburgring
Start - 24h Rennen - Nürburgring - 28. Mai 2022
Mehr Motorsport
Audi R8 LMS GT3 Evo2 - Startnummer #15 - 24h-Rennen - Nürburgring - 29. Mai 2022
Mehr Motorsport
Audi R8 LMS GT3 Evo2 - Startnummer #15 - 24h-Rennen - Nürburgring - 29. Mai 2022
Mehr Motorsport
Mehr anzeigen