A1GP

Fittipaldi wieder hinterm Steuer

Foto: A1GP 62 Bilder

Der zweifache Formel 1-Weltmeister Emerson Fittipaldi hat am Donnerstag (18.10.) angekündigt, bald wieder ins Cockpit steigen zu wollen. Der 60-jährige Brasilianer will das A1GP-Auto für die kommende Saison testen.

Der Chef des brasilianischen A1-Teams war so begeistert darüber, dass Ferrari in der kommenden Saison als offizieller Motorenlieferant fungiert, dass er sich spontan als Testfahrer zur Verfügung stellte. 27 Jahre nach seinem letzten Auftritt als Formel 1-Pilot wird Fittipaldi also wieder in einem Monoposto-Cockpit sitzen.

"Alleine schon der Name Ferrari ist unglaublich und wird der A1GP-Serie mehr Ansehen verleihen. Dadurch werden wir insgesamt wachsen" begründete der Brasilianer seine Entscheidung. "Als die Ferrari-Leute uns beim Rennen in Zandvoort besuchten, haben sie die Veranstaltung sofort geliebt und sie freuen sich auch mit Begeisterung auf die künftige Zusammenarbeit mit A1GP."

Nun kann der Renn-Rentner endlich seinen Traum wahrmachen und einen neuen Formel-Boliden aus Maranello testen. "Ferrari wird dabei helfen, eine wunderschönes Auto zu designen. Ich wollte schon immer für Ferrari fahren und nun darf ich das endlich. Ich werde mit dem Auto zwar nicht im Rennen antreten, aber ich werde es auf jeden Fall testen. Ich bin schon sehr aufgeregt."

Neues Heft