ALMS

Audi steigt aus Sportwagenserie aus

Foto: Audi 12 Bilder

Der Autobauer Audi zieht sich nach neun Jahren aus der American Le Mans-Serie zurück. Die ALMS gilt als stärkste Sportwagen-Serie der Welt.

"Auch aus diesen Gründen ist uns der Rückzug schwergefallen", sagte Audi-Motorsportchef Wolfgang Ullrich am Freitag (5.12.).

Le Mans und DTM sind fix

Das Unternehmen war im Jahr 2000 in die Motorsport-Serie eingestiegen und hatte neunmal hintereinander den Titel in der LM P1-Klasse gewonnen. Audi wolle sich künftig in "wirtschaftlich schwierigen Zeiten auf Schauplätze in Europa" konzentrieren, hieß es in einer Pressemitteilung.

Fortgesetzt werde 2009 das Audi-Engagement beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans sowie im Deutschen Tourenwagen Masters (DTM).

Beim Traditionsrennen im französischen Le Mans wollen die Ingolstädter auf den neuen Sport-Prototypen R15 TDI setzen. Für die DTM werde der Renntourenwagen A4 überarbeitet. Auf dem amerikanischen Markt bleibt Audi durch seine Teilnahme am 12-Stunden-Rennen in Sebring im Bundesstaat Florida am 21. März vertreten.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Luxemburg Wohnmobil-Tour Luxemburg Durch die Ardennen-Region Éislek Skydancer Apero (2019)
CARAVANING
Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote