Antonio Giovinazzi - DTM - Audi - 2015 Audi

Sie haben das Limit frei verfügbarer Artikel für diesen Monat erreicht.

Registrieren und kostenlos weiterlesen

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Antonio Giovinazzi ersetzt Timo Scheider im DTM-Audi

Antonio Giovinazzi im DTM-Audi Formel 3-Pilot ersetzt Timo Scheider

Audi hat den Italiener Antonio Giovinazzi als Ersatzmann für den gesperrten Timo Scheider nominiert. Das Nachwuchstalent feiert am Rennwochenende in Moskau sein Renndebüt im Audi RS5 DTM.

So schnell kann es gehen. Nur 2 Tage nachdem Werkspilot Timo Scheider wegen der Funkaffäre von Spielberg gesperrt wurde, hat Audi einen Ersatzfahrer gefunden. Formel 3-Pilot Antonio Giovinazzi wird beim Russland-Gastspiel den schwarzen Audi des Teams Phoenix pilotieren.

Giovinazzi hinterlässt guten Eindruck bei DTM-Test

Der 21-Jahre junge Italiener ist aktuell Spitzenreiter der Formel 3 Europameisterschaft und gilt als eines der größten Nachwuchstalente im Motorsport. Ende der vergangenen Saison hatte er bereits bei einer Talentsichtung von Audi Sport einen guten Eindruck hinterlassen. Im Juni war er bei DTM-Testfahrten auf dem Lausitzring dabei.

Kurzfristige Umbuchungen beim Reisebüro musste Giovinazzi übrigens nicht vornehmen. Der Ersatzmann war sowieso als DTM-Zaungast für das Rennwochenende auf dem Moscow Raceway eingeplant. Er war als einer der Fahrer für das Audi RS5 DTM Renntaxi vorgesehen.

Giovinazzi startet mit Nummer 93

Passend zu seinem Geburtsjahr 1993 tritt der aus Martina Franca in Süditalien stammende Giovinazzi mit der Startnummer 93 an. Nur eine Woche nach dem DTM-Debüt in Moskau muss der Youngster dann wieder in seinen Formel 3-Renner einsteigen. Es steht das 9. Rennwochenende im portugiesischen Portimao auf dem Programm.

Zur Startseite
Formel 1 Mehr Motorsport Ferrari Hypercar - WEC - 2022 Ferrari Hypercar für WEC 2023 Erstes Bild vom Le-Mans-Renner

Ferrari wird 2023 in die Top-Klasse von Le Mans zurückkehren.

Mehr zum Thema DTM
DTM Classic 2022 - Norisring - Start
Mehr Motorsport
Cupra Formentor VZ5 als DTM-Safety-Car 2022
Mehr Motorsport
1990 Mercedes 190E 2.5-16 Evolution II
Mehr Oldtimer
Mehr anzeigen