Aston Martin GT 1

Gulf-Klasse

Foto: Aston Martin

Die Gulf-Rennsportfarben sind weltberühmt. Besonders bei Langstreckenrennen wie Le Mans haben Autos in der hellblau-orangefarbenen Lackierung schon Tradition. 2008 wird auch der Aston Martin DBR9 in der auffälligen Kolorierung beim 24 Stunden-Rennen antreten.

Die beiden Fahrzeuge mit den Nummern 007 und 009 treten am 29. Juni 2008 in Le Mans an, um ihren Titel in der GT 1-Klasse zu verteidigen. Beide Astons verzichten in diesem Jahr auf das dezente traditionell-britische Racing-Green und kommen im auffälligen Gulf-Farbschema an den Start.

Zuletzt hatte ein Gulf-Auto 1968 in LeMans gewonnen. 2008 will der Ölmulti also nach 40 Jahren wieder einen Titel gewinnen: "Ich hoffe auf eine lange und fruchtbare Partnerschaft", erklärte Gulf Oil Vizepräsident Alain Dejuean nach der Bekanntgabe, "zwei große Namen aus dem Automobilbereich kommen damit zusammen."

Auch Aston Martin Boss David Richards freut sich auf die neuePartnerschaft: "Die Langstreckenrennen haben sowohl bei Aston Martinals auch bei Gulf Tradition und durch LeMans sind beide Firmen schonviele Jahrzehnte verbunden."

Neues Heft
Top Aktuell 10/2018, Lynk & Co TCR WTCR 2019 Lynk & Co im Motorsport Chinesen steigen in die WTCR ein
Beliebte Artikel Explosive Mischung Aston Martin V12 RS - Vantage mit 600 PS Aston Martin Zwei mal Aston-Spezial
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen VLN 9 - Nürburgring - 20. Oktober 2018 Ergebnis VLN, 9. Lauf 2018 Falken siegt, Adrenalin Meister BMW Z4 M40i, Supertest, Exterieur BMW Z4 M40i im Supertest Sportwagen-Comeback des Jahres
Allrad Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup Rolls-Royce Cullinan (2018) Rolls-Royce Cullinan Fahrbericht So fährt das Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Opel Kapitän, Modell 1956, Frontansicht 80 Jahre Opel Kapitän Der große Opel Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Versteigerung am 20.10.2018