Audi R8 GT3

Der Audi R8 in Action

Foto: SB-Medien 15 Bilder

Auf dem Nürburgring testet Audi derzeit seinen neuen Kundensportler R8 GT3 auf Herz und Nieren. Am Steuer des 500 PS starken Audi sitzt unter anderem Audi-Werkspilot Frank Biela.

Dem Neusser ist am Dienstag (18.11.) auf der legendären Nordschleife bei Regen und tiefen Temperaturen eine Rundenzeit von 8:41 Minuten gelungen. Im Vergleich: dem Serien-R8 mit Achtzylinder steht laut der Schwesterzeitschrift sport auto eine Nordschleifenzeit von 8:04 Minuten zu Buche.

Im Vergleich zum Serien-Audi R8 kommt der Kundensportler nicht mit dem bekannten Allradantrieb in Kombination mit einem Achtzylinder, sein V10 stemmt die gesamte Kraft auf die Hinterachse - geleitet über ein sequenzielles Sechsgang-Getriebe.

Für den entsprechenden Abtrieb sorgt der mächtige Heckspoiler in Personalunion mit dem ausladenden Diffusor. Eine umfangreiche Sicherheitsausstattung komplettiert die Rennausstattung des Audi R8 GT3, der für die kommende Motorsportsaison 2009 vorgesehen ist.

Zu Testzwecken will Audi den neuen Rennboliden in verschiedenen europäischen Serien an den Start bringen. Gefertigt werden die Kundenfahrzeuge in Zusammenarbeit von Audi Sport und der Quattro GmbH im ungarischen Györ und in Neckarsulm, wo auch die Serien-Produktion angesiedelt ist.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft