Auf geht's! Rallye-Legende Histo Monte gestartet

Foto: Hardy Mutschler

Am Donnerstag (8.2.), starteten 63 Klassiker zur 13. Ausgabe der AvD-Histo-Monte. Nach 36 Jahren fiel zum zweiten Mal in Hanau der Startschuss.

Die Histo-Monte zählt zu den anspruchvollsten Oldtimer-Rallyes und erinnert an die klassische Rallye Monte Carlo, die im Jahre 1911 Premiere feierte. Auch in diesem Jahr gehören zu den Strecken wieder einige traditionelle und originale Prüfungen der Rallye-Monte-Carlo.

Über 2.500 Kilometer führt die Strecke vom Start in Hanau über das Elsass, durch die französischen Alpen und die Provence und schließlich an der Cote’d Azur entlang zum Zieleinlauf am 11.2. in Monte Carlo.

Dabei sind Fahrzeuge aus den Jahren 1956 bis 1986. Ein Volvo 444 L ist der erfahrenste Teilnehmer. Das Spektrum reicht vom 86er Audi 80 GTE Quattro bis zum Jensen C-V8.

In diesem Jahr besonders stark vertreten ist Opel mit insgesamt zwölf Fahrzeugen, darunter der Ascona und der Rallye Kadett aus der Opel-Werkssammlung. Die erste Sonderprüfung findet im Opel-Testzentrum Dudenhofen statt, danach geht es zur Durchfahrtskontrolle am Adam-Opel Haus in Rüsselsheim.

Auch Motor Klassik nimmt mit einem Ford Capri RS 2600 teil. Pilotiert wird er von Hans-Jörg Götzl, stellvertretendem Chefredakteur von Motor Klassik. Beifahrer ist auto-motor-und-sport.de-Redakteur Markus Stier.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim Truma adv. Gasregler/-filter Truma Neuheiten Neue Gasregler und Gasfilter
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote