Bentley Continental GT - Pikes Peak 2019 Bentley

Rekord für Bentley Continental GT

W12 bezwingt den Pikes Peak

Bentley beschenkt sich zum 100. Geburtstag mit einem neuen Rekord. Der Continental GT kletterte in 10:18.488 Minuten auf den berühmten Pikes Peak in Colorado. Kein Serienauto war jemals schneller.

Im vergangenen Jahr hatte Bentley mit dem Bentayga am Pikes Peak eine Bestzeit im Segment der SUV gesetzt. Mit einer Zeit von 10:49.9 Minuten und einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 107 Kilometern pro Stunde unterboten die Briten die bis dato existierende Bestzeit um knapp zwei Minuten.

Passend zum 100. Geburtstag der Traditionsmarke hat Rennfahrer Rhys Millen am 30. Juni 2019 für eine weitere Rekordzeit beim Rennen zum Himmel gesorgt. Der Neuseeländer lenkte einen Bentley Continental GT mit der Startnummer 100 in 10:18.488 Minuten um die 156 Kehren. Das ist ein neuer Bestwert für Serienfahrzeuge am Pikes Peak. Die bisherige Bestmarke (10:26.9 Minuten) hat der Grand Tourer damit um fast 8,5 Sekunden unterboten.

Bentley Continental GT Pikes Peak 2019: Neuer Rekordversuch beim Bergrennen

Bentley Continental GT - Pikes Peak 2019
Bentley Continental GT - Pikes Peak 2019 Bentley Continental GT - Pikes Peak 2019 Bentley Continental GT - Pikes Peak 2019 Bentley Continental Pikes Peak 2019 Rhys Millen 9 Bilder

Die 19,9 Kilometer lange Bergrennstrecke in Colorado strampelte der Continental GT mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von über 112 km/h ab (70 mp/h). Das bis zu 333 Kilometer pro Stunde schnelle Coupé verfügt über einen 6,0 Liter großen Zwölfzylinder-Benzinmotor, der 635 PS und 900 Newtonmeter freisetzt. Der Sprint bis Tempo 100 ist nach 3,7 Sekunden Geschichte.

Der Rekordfahrer jubelte und sprach gleichzeitig die schwierigen Verhältnisse an. „Das ist ein fantastisches Ergebnis für uns. Es war die Woche über ziemlich nass und schneereich am Pikes Peak.“

Motorsport Motorsport Rennfahrerschule, Aston Martin Rennfahrerausbildung bei Aston Martin Slow in, fast out!

Jens Dralle über sein Rennfahrer-Training mit Aston Martin.

Mehr zum Thema Rekordfahrten
Tesla-Kommentar Jens Dralle
E-Auto
Tesla Model S Nordschleifenrekordversuch
E-Auto
Tesla Model S Nürburgring
Oberklasse