Ferrari 488 GT3 - Startnummer #55 - 24h Rennen Nürburgring - 22. Juni 2019 Stefan Baldauf / Guido ten Brink

Bilder 24h-Rennen Nürburgring 2019

Ein GT3-Ferrari brennt ab

Die Jagd nach dem größten Langstreckenpokal im deutschen Motorsport läuft. 155 Starter fetzen sich beim 24-Stunden-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife. Wir sammeln die Bilder.

Der Nürburgring ist in den kommenden 24 Stunden das Tollhaus des Motorsports. 155 Autos. Rund 580 Fahrer, die sich Runde für Runde auf dem 25,378 Kilometer langen Kurs bekämpfen. Angeblich 260.000 Zuschauer auf den Tribünen und den Campingplätzen. Staus auf den Wegen rund um die Strecke. Rauch von den Grillwürstchen und Steaks in der Luft.

Das 47. Rennen über Tag und Nacht auf der Nordschleife startete um 15:30 Uhr mit der ersten Startgruppe. Dort tummeln sich die Favoriten auf den Gesamtsieg. Mit Mercedes und Porsche als Favoriten und Audi und BMW als Außenseiter. In den engen ersten beiden Kurven erwischte es bereits das erste Auto. Augusto Farfus vertat sich im GT3-Dschungel und seine Kollegen mussten links und rechts dem umgedrehten BMW M6 GT3 ausweichen.

Rennhighlights in der Galerie

Drei Minuten nach den Favoriten brauste die zweite Startgruppe über die Zielgerade. Weitere drei Minuten später nahmen die langsamsten Autos ihr 24-Stunden-Rennen auf. Bereits nach drei Runden setzten die Führenden zum Überrunden an. Sie werden den Hindernislauf bis Sonntagnachmittag überstehen müssen. Dann klärt sich die Frage nach dem Gesamtsieger.

Man müsste meinen, in einem Rennen über einen Tag kann man sich auch mal zurücknehmen, taktieren, das Risiko minimieren. Doch die Entwicklung der letzten Jahre dürfte sich 2019 fortsetzen. Der Marathon über 1.440 Minuten hat den Charakter eines Sprintrennens angenommen: Vollgas ohne Atempause.

Die 155 Autos teilen sich auf in 24 Klassen. Die meisten Fahrzeuge kommen von BMW (45 Nennungen) und Porsche (44 Nennungen). Insgesamt sind Rennwagen von 22 Herstellern am Start. Die Fahrer kommen laut Veranstalter aus 32 Nationen.

In unserer Fotoshow zeigen wir Ihnen die Highlights vom 24h-Rennen Nürburgring 2019.

24h-Rennen Nürburgring 2019: Die Bilder vom Rennen

Start - 24h Rennen Nürburgring - 22. Juni 2019
Start - 24h Rennen Nürburgring - 22. Juni 2019 Startaufstellung - 24h Rennen Nürburgring - 22. Juni 2019 Startaufstellung - 24h Rennen Nürburgring - 22. Juni 2019 Impressionen - 24h Rennen Nürburgring - 22. Juni 2019 191 Bilder
Motorsport Motorsport Marco Wittmann - BMW - DTM - Assen Gala-Auftritt von Marco Wittmann DTM in Assen 2019

Marco Wittmann war der große Gewinner in Assen.