Cadillac ATS-V.R GT3 Cadillac
Cadillac ATS-V.R GT3
Cadillac ATS-V.R GT3
Cadillac ATS-V.R GT3
Cadillac ATS-V.R. Rennwagen GT3 9 Bilder

Cadillac ATS-V.R.

Renn-Coupé für die GT3-Klasse

Cadillac wird auch künftig wieder in der GT3-Klasse aktiv sein. Als Rennfahrzeug kommt ein ATS-V Coupé zum Einsatz, das als ATS-V.R jetzt vorgestellt wurde.

Der Cadillac ATS-V.R basiert auf dem neuen Cadillac Coupé ATS-V, das auf der Auto Show in L. A. Autoshow Premiere feiert. Befeuert wird der Cadillac ATS-V.R von einem 3,6-Liter-V6-Biturbomotor der es auf rund 600 PS und 705 Nm Drehmoment bringen soll. Zu den Rennspezifikationen zählen unter anderem neue Turbolader, verbesserte Ladeluftkühler, eine neu abgestimmte Motorsteuerung sowie eine Rennauspuffanlage, die seitlich unter den Schwellern mündet.

Cadillac ATS-V.R. darf in über 30 Rennserien starten

Mit seiner Transaxle-Bauweise - Motor vorn und sequenzielles Sechsgang-Getriebe an der Hinterachse - soll der ATS-V.R eine Gewichtsverteilung von 49 Prozent vorn zu 51 Prozent hinten erzielen. Abgerundet wird der GT3-Rennwagen durch ein Kohlefaser-Aerodynamikpaket mit neuen Schürzen, einem Heckspoiler, breiteren Radläufen und 18 Zoll großen Rennfelgen. Das Leergewicht des ATS-V.R soll bei 1.315 kg liegen.

Verzögert wird der GT3-Renner von 380er Scheiben und Sechskolbenzangen vorn und 355er Discs und Vierkolbenzangen an der Hinterachse. Die Rennversion kann in mehr als 30 GT-Serien weltweit eingesetzt werden.

Verkehr Verkehr Cadillac ATS-V Sitzprobe Cadillac ATS-V auf der L.A. Autoshow Amerikanische 461-PS-Attacke

Der Cadillac ATS ist gegen BMW 3er und Mercedes C-Klasse positioniert.

Cadillac ATS
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Cadillac ATS
Mehr zum Thema Sportwagen
Erlkönig McLaren 620R
Neuheiten
09/2019, VW ID. R Tianmen
E-Auto
Kinetic 07
Startups