auto motor und sport Logo
0%-Finanzierung oder Sofortkauf iPad + digital

Top-Angebot für unsere Leser 2 Jahre auto motor und sport Digital + iPad als 0%-Finanzierung oder Sofortkauf zum Vorteilspreis von nur 480 € statt 603,99 €.

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Dakar 2009

Abschlusstests der Favoriten

Foto: Mitsubishi 11 Bilder

Am 3. Januar startet die erste Rallye Dakar in Südamerika. Gut zwei Monate vor dem Ausdauerklassiker spulen die beiden großen Werksteams VW und Mitsubishi noch die letzten wichtigen Tests ab.

29.10.2008 Tobias Grüner

Wie Mitsubishi ankündigt hat, soll der neue Racing Lancer erstmals bei der Baja Portoalagre in Portugal (30.10. bis 2.11.) im Renneinsatz getestet werden. Bei der Erprobungsfahrt unter Wettkampfbedingungen versucht der sechsfache Dakar-Sieger Stephane Peterhansel dem neuen Einsatzfahrzeug die Kinderkrankheiten auszutreiben.

Wichtigste Veränderung im Vergleich zum alten Pajero ist der Einsatz des Diesel-Motors. Das doppelt beatmete Dreiliter V6-Triebwerk soll 280 PS und 650 Newtonmeter Drehmoment auf die vier Antriebsräder wuchten und dabei deutlich sparsamer als der Vorgänger sein. Auch an der Aerodynamik und an der Gewichtsverteilung haben die Japaner gefeilt, wodurch sich das Handling deutlich verbessert haben soll.

VW: Erfolgreicher Abschlusstest in Marokko

Aber auch Konkurrent VW hat nicht geschlafen. In Marokko absolvierte der Race Touareg gerade den Abschlusstest. Nach 2.500 harten Kilometern in der Wüste sei das Einsatzfahrzeug "bereit" für die Dakar: "An den sieben Testtagen in Marokko haben wir sowohl den Race Touareg als auch die Fahrer noch einmal ans Limit gebracht, um bei der Dakar bestmöglich vorbereitet über die Startrampe zu gehen", so Volkswagen Motorsport-Direktor Kris Nissen.

Neben harten Geröll- und Steinpassagen bewältigte der Volkswagen Race Touareg auch sandige Abschnitte. Starke Regenfälle zu Beginn der Testfahrten, die vom 20. bis zum 26. Oktober auf der Agenda standen, waren dabei ebenso ein Prüfstein wie trockene Tage - Staub, Sand und Stein sowie tiefe Wasserdurchfahrten. Auch ein spezielles Mechaniker-Training für Fahrer/Beifahrer-Gespanne wurde vor Ort durchgeführt, damit sich die Piloten im Notfall mit Reparaturen selbst helfen können.

      

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Neues Heft, auto motor und sport, Ausgabe 26/27017
Heft 26 / 2017 7. Dezember 2017 182 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden