Dakar

VW für Sousa

Foto: VW 32 Bilder

Der Portugiese Carlos Sousa steuert bei der nächsten Rallye Dakar einen VW Race Touareg des Phoenix-Teams. Als Generalprobe für den Semi-Werkseinsatz ist die Rallye Marokko (31.5.-5.6.) vorgesehen.

Die Phoenix-Mannschaft aus dem Eifel-Dorf Meuspath am Nürburgring setzt normalerweise zwei Audi A4 im Deutschen Tourenwagen Masters ein, doch nun schickt Teamchef Ernst Moser seine Mannen in die Wüste. Die Dakar ist für Phoenix kein Neuland. 2006 betreute Phoenix im VW-Werksteam bereits den Race Touareg des Amerikaners Mark Miller.

Bei der kommenden Dakar tritt Phoenix als selbständiges Team an. "Der Einsatz erfolgt in Eigenregie, jedoch in enger Kooperation mit Volkswagen", erklärt VW-Sportchef Kris Nissen. Als Fahrer steht der 41-jährige Carlos Sousa bereits fest. Der frühere Mitsubishi-Fahrer und Marathon-Weltcup-Gewinner 2003 wird bei der Generalprobe in Marokko mit Beifahrer Andi Schulz im Auto sitzen.

Für den Dakar-Einsatz stockt Erns Moser möglicherweise noch auf: "Es ist nicht ausgeschlossen, dass wir bei der Rallye Dakar einen zweiten Race Touareg einsetzen. Immerhin sind viele Top-Piloten verfügbar - mehr als es konkurrenzfähige Autos gibt."

Neues Heft