DTM

Erstes Kräftemessen in Mugello

Foto: Audi 12 Bilder

Nach der Winterpause trafen Audi und Mercedes am Montag (10.3.) zum ersten Mal wieder auf einer Rennstrecke aufeinander. Die offiziellen Testfahrten der DTM im italienischen Mugello dauern bis am Mittwoch an.

Für die erste Überraschung sorgte Mercedes-Pilot Maro Engel. Der 22-Jährige, der nun offiziell von Mercedes als Vorjahreswagen-Pilot bestätigt wurde, setzte am Vormittag die Bestzeit. Er umrundete den Kurs in 1:56.358 Minuten. Auf den Plätzen zwei und drei folgten mit Alexandre Prémat (Audi, 1:56.699 Minuten) und Mathias Lauda (Mercedes, 1:57.974 Minuten) zwei weitere Vorjahreswagen-Piloten.

Auf Rang vier qualifizierte sich der Kanadier Bruno Spengler als bester Fahrer in einem aktuellen Auto. Ihm fehlten 2,2 Sekunden auf die Bestzeit. Die Zeiten sind jedoch noch wenig aussagekräftig, bedenkt man wie eng es in der DTM 2007 zuging.

Außerdem herrschte ein noch unausgeglichenes Verhältnis auf der Strecke. Während Mercedes mit Bernd Schneider, Spengler, Lauda und Engel vier Fahrer auf die Piste schickte, mischte Audi am Morgen mit Prémat, Mike Rockenfeller, Katherine Legge, Timo Scheider, Martin Tomczyk, Mattias Ekström und Tom Kristensen mit. Insgesamt stehen den Audi-Piloten zwei aktuelle Autos und zwei Jahreswagen in Mugello zur Verfügung.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote