DTM

Häkkinen im Freien Training vorne

Foto: DTM 52 Bilder

Beim Freien Training zum fünften Lauf zur DTM in Nürnberg fuhr Mika Häkkinen in der letzten Runde vor Mattias Ekström die Bestzeit.

Der Mercedes-Star war dabei um 75 Hundertstelsekunden schneller als der Schwede im Audi. Die Audi präsentierten sich an einem kühlen Samstagmorgen wesentlich besser präpariert als noch am gestrigen Freitag. Mit Christian Abt, Tom Kristensen, Martin Tomczyk und Timo Scheider auf den Rängen sieben bis zehn schafften es insgesamt fünf Audi in die Top Ten.

Mercedes ist schneller

Dennoch manifestierte Mercedes seine Favoritenstellung. Hinter Ekström fuhren Paul di Resta, Bruno Spengler, Gary Paffett und Jamie Green auf die Positionen drei bis sechs.

Brands Hatch Sieger Bernd Schneider erreichte Rang 13, zwei Plätze hinter Mathias Lauda, dem das Kunststück gelang, vier Mal hintereinander die Bestzeit im ersten Streckensektor zu setzen – auch dank seiner hohen Endgeschwindigkeit. Die Sektorbestzeiten wurden somit allesamt von Mercedes-Piloten gehalten: Im zweiten Streckenabschnitt war Bruno Spengler der Schnellste, im dritten Alexandros Margaritis.

Neues Heft
Top Aktuell Jaguar F-Type Rallye-Version - 2018 Jaguar F-Type Rallye-Version Oben offener Offroader
Beliebte Artikel Christian Abt hört auf DTM auf Konsolidierungskurs in England
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt Range Rover Evoque 2 Range Rover Evoque 2019 Drahtmodell als Teaser
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden