ETM

Giovanardi zurück zu Alfa

Foto: Alfa Romeo

Mit einer neu strukturierten Fahrermannschaft geht Alfa Romeo in die Tourenwagen-Europameisterschaft 2004. Prominenter Neuzugang ist Fabrizio Giovanardi, der mit Alfa bereits drei Mal in Folge (2000 – 2002) Europameister wurde.

Seine Teamkollegen bei den Italienern sind Titelverteidiger Gabriele Tarquini, der im vergangenen Jahr das Championat im Alfa 156 GTA gewann, und Augusto Farfus, amtierender Formel-3000-Europameister. Alfa Romeo startet bei den insgesamt 20 Rennen zur Europameisterschaft mit drei rund 270 PS starken Alfa 156 GTA.

Mit der Verpflichtung des 21 Jahre jungen Brasilianers knüpft das Werksteam AutoDelta an die lange Tradition von Alfa Romeo in der Nachwuchsförderung an. Farfus, ehemaliger Kart-Vizeweltmeister und Formel-Renault-Europameister, hat zwei routinierte Teamkollegen als Lehrmeister. Tarquini (41), Formel-1-Fahrer von 1988 bis 1992, und Giovanardi (37), der seit 1997 sechs internationale Titel für Alfa Romeo gewann, gehören zu den erfolgreichsten Tourenwagen-Piloten der letzten Jahre.

Neues Heft