Ferrari enthüllt F2007

Foto: Ferrari 7 Bilder

Ferrari hat am Sonntag (14.1.) seinen in aller Eile fertiggestellten neuen Renner für die kommende Saison präsentiert. Das F2007 genannte Auto zeigt sich allerdings noch nicht in der zum Saisonauftakt in Melbourne (18.3.) geplanten Version.

Powered by

Front- und Heckflügel des F2007 dürften dem geübten Betrachter bekannt vorkommen, denn sie stammen noch vom Vorgänger F248. Erst im Laufe des späten Februar will Ferrari den neuen Renner in seiner endgültigen Konfiguration laufen lassen.

Einen Tag vor seinem ersten Rollout in Fiorano präsentiert sich der 53. Formel 1-Ferrari der Geschichte nach dem Abwandern von Sponsor Vodafone komplett in Rot.


community: Welches Team gewinnt 2007 die Konstrukteursmeisterschaft?

Abgesehen von den Flügeln und den Seitenspiegeln ist bei der Technik kaum ein Stein auf dem anderen geblieben. Der Radstand wuchs bei gleicher Länge um 8,5 auf 313,5 Zentimeter.

Die Lufteinlässe für die Kühler und die Airbox sind neu gestaltet, wie beim am 12. Januar vorgestellten Toyota ist die Motorverkleidung im hinteren Bereich deutlich schlanker geworden. Auch beim Ferrari macht ein schlankeres Siebengang-Getriebe das strömungsgünstigere Heck möglich.

Auffällige Vorderradaufhängung

Der markanteste aerodynamische Coup ist die Vorderradaufhängung. Die als Flügelprofile geformten Querlenker sind weit hinten montiert, um den Luftstrom am Frontflügel so ruhig wie möglich zu halten.

Die Hinterradaufhängung stammt dagegen vorläufig noch vom F248. Erst wenn das Team ausreichend Erfahrungswerte mit der neuen Reifengeneration hat, soll eine neue Hinterachse konzipiert werden.

Mehr Drehmoment

Gemäß den FIA-Statuten wird die Motorentechnik auf dem Stand des Saisonendes eingefroren. Zuvor ließ sich Ferrari den Regeln gemäß noch einige Modifikationen genehmigen. Vor allem ein modifiziertes Ein- und Auslasssystem sind zu erwähnen, die eine Verbesserung des Drehmomentverlaufs zur Folge haben.

Verändert wurden auch Ventile und Brennräume, der 056er Motor wiegt lediglich 95 Kilogramm und dreht bis 19.000/min.


community: Welches Team gewinnt 2007 die Konstrukteursmeisterschaft?

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Porsche 911 RSR (2019) - Prototyp - Le Mans - WEC - Sportwagen-WM Porsche 911 RSR mit Turbo? Renner mit geheimnisvollem Auspuff
Beliebte Artikel BMW Formel-E-Rennwagen 2018 Neuer Formel-E-Rennwagen BMW iFE.18 offiziell enthüllt McLaren 720S GT3 McLaren 720S GT3 Neue GT-Waffe aus Woking
Anzeige
Sportwagen Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018