Fotos Le Mans 2014

Großer Bahnhof beim Scrutineering

Le Mans 2014 - Audi Foto: Audi 21 Bilder

Mit der Technischen Abnahme auf dem Place de la République beginnt die heiße Phase vor dem 24h-Rennen von Le Mans. Zahlreiche Fans waren bereits vor Ort, um sich die Hybrid-Renner von Porsche, Audi, Toyota & Co. aus der Nähe anzuschauen. Wir haben die Bilder.

Powered by

Der Countdown hat begonnen. Am Samstag startet um 15 Uhr Ortszeit die 82. Auflage des 24h-Klassikers in Le Mans. Traditionell wird die Rennwoche mit der öffentlichen Technischen Abnahme eingeläutet. Vor vielen begeisterten Fans wurden die Autos durch die Straßen zum Wiegen und Vermessen geschoben.

Nachdem die ACO-Kommissare das Scrutineering abgeschlossen hatten, ging es für die einzelnen Teams zum obligatorischen Fototermin. Hier bekamen die Fans die Autos und die Piloten aus der Nähe zu sehen. Die Stars in den Cockpits erfüllten unzählige Autogrammwünsche. Die Langstrecken-Helden gaben sich volksnah und entspannt.

Audi holt sich erste Beule ab

"Es war ein toller Start in die diesjährige Le-Mans-Woche", sagte Audi-Sportchef Wolfgang Ullrich. "Man spürt hier einfach die Begeisterung der Menschen für dieses besondere Rennen." Die Untersuchung der Autos war für die Le Mans-Dauersieger reine Formsache. "Alles lief reibungslos, unsere drei Autos sind ohne jegliche Beanstandung durch die Technische Abnahme gekommen", so Chris Reinke, Leiter LMP bei Audi Sport. "Wir sind gut vorbereitet."

Nicht ganz ohne Folgen verlief die Technische Abnahme für Filipe Albuquerque: Dem Le-Mans-Neuling fiel beim Warten auf das traditionelle Teamfoto die Kamera eines Fotografen auf den Kopf. Als Souvenir brachte der Portugiese eine dicke Beule auf der Stirn mit ins Fahrerlager.

Stimmung beim Le Mans-Scrutineering entspannt

Abgesehen von dem kleinen Malheur war die Stimmung bei Audi entspannt. Die Piloten posierten mit der frisch gewählten Miss Le Mans 2014. Bei bestem Wetter kam Urlaubsstimmung auf. Doch spätestens wenn es am Mittwoch mit den ersten Trainings losgeht, ist der Spaß vorbei. Mit Porsche steht dieses Jahr ein neuer Konkurrent in den Startlöchern. Nach den Siegen bei den Vorbereitungsrennen in Silverstone und Spa ist allerdings Toyota der große Favorit.
 
"Es engagierten sich immer mehr Hersteller bei den Sportwagen, es sind tolle Zeiten für den Langstrecken-Sport", sagte Le-Mans-Rekordsieger Tom Kristensen, der 2014 zum 18. Mal beim Klassiker an der Sarthe startet. "Auch nach so vielen Siegen haben wir großen Respekt vor diesem Rennen – aber ich habe keinen Zweifel daran, für das beste Team der Welt zu fahren."
 
In unserer Bildergalerie haben wir die ersten Fotos aus Le Mans gesammelt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell BMW Formel-E-Rennwagen 2018 Neuer Formel-E-Rennwagen BMW iFE.18 offiziell enthüllt
Beliebte Artikel Audi R18 etron quattro - WEC / Le Mans 2014 Le Mans-Vorschau LMP1 Audi nicht mehr der Favorit? 03/2014 Toyota TS040 Hybrid Rennwagen LeMans Pascal Vasselon im Interview "Die Fahrer müssen Sprit sparen"
Anzeige
Sportwagen Aston Martin Project 003 Aston Martin Project 003 Mittelmotor-Supersportler für 2021 Porsche 911 RSR (2019) - Prototyp - Le Mans - WEC - Sportwagen-WM Porsche 911 RSR mit Turbo? Renner mit geheimnisvollem Auspuff
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars