Galli steigt aus

46 Bilder

Gianluigi Galli muss sein WM-Programm begraben. Mangels Geldgeber sind für den Italiener (Citroën) zur Zeit keine weiteren Einsätze vorgesehen. Das gleiche Schicksal könnte auch Skoda-Privatier FrancoisDuval treffen.

Powered by

Zunächst schien es so, dass Gigi Galli lediglich den Einsatz bei der Argentinien-Rallye (3. bis 6. Mai) stornieren müsste, nun bricht das ganze WM-Programm des Italieners zusammen. Die Gelder, die Reifenpartner Pirelli und der italienische Motorsportverband zusteuerten, reichen nicht für weitere WM-Einsätze im Aimont RacingTeam.

"Unglücklicherweise haben wir zum jetztigen Zeitpunkt keine andere Möglichkeit. Ich möchte mich neben Citroën Sport und PH Sport für die Unterstützung bei Pirelliund dem italienischen Verband bedanken, sowie unseren anderen Partnern. Ein Dank gilt auch dem Veranstalter der Rallye Argentinien, der wirklich alles mögliche versucht hat, damit wir starten können.Außerdem will ich mich bei meinen Fans bedanken, die uns ununterbrochen unterstützen", sagt Galli, der trotz starker Auftritte im Werks-Mitsubishi 2005 seit zwei Jahren vergeblich nach einem Top-Engagement sucht.

Duval auf der Kippe

Auf der Kippe steht auch das Programm von Francois Duval. Sein Team First Motorsport hatte zwar zu Jahresbeginn einen Sponsor an Land gezogen, doch mangels Testmöglichkeiten wurde der Einsatz bei der Rallye Portugal im März abgeblasen. Nun stehen wegen Geldmangels auch die weiteren WM-Einsätze im Ex-Werks-Skoda auf der Kippe.

Für Duval und First Motorsport sind nicht zahlende Geldgeber eine gewohnte Situation. Im Vorjahr platzte nach einer halben Saison der Vertrag mit Sponsor Kizz Me, nachdem  über Monate keine Zahlungen eingetroffenwaren.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Porsche 911 RSR (2019) - Prototyp - Le Mans - WEC - Sportwagen-WM Porsche 911 RSR mit Turbo? Renner mit geheimnisvollem Auspuff
Beliebte Artikel BMW Formel-E-Rennwagen 2018 Neuer Formel-E-Rennwagen BMW iFE.18 offiziell enthüllt McLaren 720S GT3 McLaren 720S GT3 Neue GT-Waffe aus Woking
Anzeige
Sportwagen VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018 Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu