Golf TDI Racer

Der Neue schnuppert Rennluft

Foto: VW

Volkswagen geht in Großbritannien mit dem neuen Golf auf die Rennstrecke. Der Golf TDI Racer wird sein Renndebüt am 4. April beim Volkswagen Racing Cup in Donington Park feiern.

Unter der grün-weißen Motorabdeckung arbeitet ein leistungsgesteigerter zwei Liter großer Turbodiesel, der es auf 210 PS bei 4.000/min bringt und über ein maximales Drehmoment von 330 Nm bei 1.750/min auf verfügt. Die Serienversion des 2.0 TDI-Golf liegt bei 140 PS und 320 Nm.

Der Fronttriebler mit Sechsgang-Getriebe muss sich in dieser Rennserie unter anderem gegen TDI-Modelle der alten Baureihe und gegen der R32-Benziner durchsetzen. Für den Renneinsatz wurde ein Überrollkäfig, Sechspunkt-Gurte und Rennsitze sowie ein Feuerlöschsystem verbaut. Für eine adäquate Verzögerung sorgen an der Vorderachse 355 Millimeter große Bremsscheiben und Rennbremsbeläge - an der Hinterachse bleibt´s bei den serienmäßigen Bremsen. Der 1.080 Kilo schwere Golf-Renner steht vorne auf 18 Zoll großen BBS- Felgen mit Reifen der Größe 225/40 ZR 18 und hinter auf 19 Zöllern mit 225/35-Bereifung.


Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Neues Heft