GP Japan

Ergebnis unter Vorbehalt

Foto: dpa 63 Bilder

Noch können sich nicht alle Punkte-Sammler bei GP Japan ihrer Platzierung sicher sein, denn die Rennkommissare untersuchen noch drei Vorfälle.

Hauptaugenmerk legen die Stewards dabei auf die Reifenaffäre bei Ferrari. Die Roten waren trotz schriftlicher Anweisung der Rennleitung auf Regenreifen hinter dem Safety-Car zu starten mit Intermediates ausgerückt. Jetzt gilt es zu prüfen, ob der Ferrari-Kommandostand wirklich nichts von dieser Anordnung wusste, oder bewusst dagegen verstoßen hat. Im Zweifelsfall sind die Punkte für beide Fahrer und das Team dahin.

Ebenfalls noch untersucht wird der Unfall zwischen Sebastian Vettel undMark Webber. Sollten die Stewards Vettel die Schuld am Crash zuweisen, könnte der TorroRosso-Pilot beim nächsten GP in Shanghai um zehn Startplätze zurückversetzt werden.

Ein Auge haben die Kommissare auch auf den Überholvorgang von Liuzzi gegenüber Spylker-Pilot Sutil unter gelber Flagge. Hier droht Liuzzi der Ausschluss und damit Punktverlust. Dieser einen WM-Punkt für Platz 8 würde dann Sutil zufallen.

Neues Heft
Top Aktuell 10/2018, Lynk & Co TCR WTCR 2019 Lynk & Co im Motorsport Chinesen steigen in die WTCR ein
Beliebte Artikel 09/2016 Peugeot 5008  7.9. Sperrfrist Neuer Peugeot 5008 Der Van ist tot, es lebe der SUV Hybridstreit Hersteller einigen sich
Anzeige
Sportwagen McLaren Ultimate Vision - Rennwagen - Gran Turismo Sport - Playstation 4  McLaren Ultimate Vision Konsolen-Rennwagen wird Wirklichkeit Koenigsegg Ragnarok Teaser Koenigsegg Ragnarok (2019) Supersportwagen-Debüt in Genf
Allrad Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup Rolls-Royce Cullinan (2018) Rolls-Royce Cullinan Fahrbericht So fährt das Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Auktion Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Oldtimer Auktion Toffen 2018 Schwache Herbst-Versteigerung Opel Kapitän, Modell 1956, Frontansicht 80 Jahre Opel Kapitän Der große Opel