GP USA

3. Training - Alonso vor Vettel

Foto: dpa

GP-Neuling Sebastian Vettel kommt immer besser in Fahrt: Beim dritten freien Training in Indy fuhr der BMW-Mann auf Platz zwei. Sein Rückstand auf die Bestzeit von Weltmeister Fernando Alonso im McLaren-Mercedes betrug lediglich 0,171 Sekunden.

Gestern hatte sich der Ersatzmann für den nach seinem Unfall von Montreal mit einer medizinischen Schutzsperre belegten Robert Kubica in aller Ruhe mit der Strecke vertraut gemacht. Der 19-Jährige drehte insgesamt 83 problemlose Runden, heute morgen kamen nochmals 27 dazu.

Hamilton auf Platz drei

Auf Platz drei landete beim letzten Aufgalopp vor dem Qualifying das andere Formel 1-Wunderkind, Lewis Hamilton. Überraschend die Formsteigerung von Renault-Mann Heikki Kovalainen. Der Finne kam vor Nick Heidfeld (BMW) auf Rang vier.

Die Platzierungen der weiteren Deutschen: Nico Rosberg im Williams-Toyota kam auf Platz zehn, Ralf Schumacher drang mit seinem Toyota endlich mal wieder wenigstens ins Mittelfeld der Tabelle vor. Und last but not least: Adrian Sutil schaffte es, seinen Rückstand auf die Bestzeit auf unter zwei Sekunden zu drücken. Dennoch blieb für den Spyker-Fahrer nur Platz 21.

Neues Heft
Top Aktuell Antonio Felix da Costa - BMW - Formel E - Riad Formel E in Saudi-Arabien 2018 Félix da Costa schenkt BMW den Sieg
Beliebte Artikel Vettel ersetzt Kubica Vorschau GP USA Alles nach vorn
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Mercedes X-Klasse 6x6 Designstudie Carlex Mercedes X-Klasse 6x6 Böser Blick mit drei Achsen Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker